Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Direktor Gerard de Graaf, EU-Kommission und Botschafterin Sabine Monauni. (Foto: IKR)
Politik
Liechtenstein|06.02.2019 (Aktualisiert am 06.02.19 11:16)

Liechtenstein unterzeichnet European Blockchain Partnership

VADUZ/BRÜSSEL - Am Freitag, den 1. Februar unterzeichnete Botschafterin Sabine Monauni in Brüssel die European Blockchain Partnership. Damit möchte sich Liechtenstein auf europäischer Ebene aktiv in die Diskussionen über die Nutzung der Blockchain-Technologie einbringen, erklärt die Regierung in ihrer Aussendung. Sie sei überzeugt, dass Blockchain die Technologie der Zukunft ist und enorme Chancen für ein digitales Europa biete. Entsprechend setze sie sich für Rahmenbedingungen ein, die Rechtssicherheit schaffen und gleichzeitig Innovationen fördern sollen. Das geplante liechtensteinische Blockchain-Gesetz enthalte dabei auch interessante Lösungsvorschläge für einen gesamteuropäischen Ansatz, unterstreicht die Regierung.

Direktor Gerard de Graaf, EU-Kommission und Botschafterin Sabine Monauni. (Foto: IKR)

VADUZ/BRÜSSEL - Am Freitag, den 1. Februar unterzeichnete Botschafterin Sabine Monauni in Brüssel die European Blockchain Partnership. Damit möchte sich Liechtenstein auf europäischer Ebene aktiv in die Diskussionen über die Nutzung der Blockchain-Technologie einbringen, erklärt die Regierung in ihrer Aussendung. Sie sei überzeugt, dass Blockchain die Technologie der Zukunft ist und enorme Chancen für ein digitales Europa biete. Entsprechend setze sie sich für Rahmenbedingungen ein, die Rechtssicherheit schaffen und gleichzeitig Innovationen fördern sollen. Das geplante liechtensteinische Blockchain-Gesetz enthalte dabei auch interessante Lösungsvorschläge für einen gesamteuropäischen Ansatz, unterstreicht die Regierung.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 1 Absätze und 68 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Anzeige
Liechtenstein|17.01.2019
Staatliche Kryptowährungen?