(Foto: ZVG/Vaduz on ice"
Wirtschaft
Liechtenstein|07.01.2019 (Aktualisiert am 07.01.19 15:15)

"Vaduz on Ice" verzeichnete die erfolgreichste Saison

VADUZ - «Vaduz on Ice» habe auch in der Saison 2018/2019 wieder zahlreiche Gäste ins Vaduzer «Städtle» gelockt, heisst es in der Aussendung der Organisatoren. Bereits das Eröffnungswochenende mit rund 700 verkauften Eintrittstickets und zahlreichen  Besuchern an den Marktständen habe einen starken Auftakt in die Saison geboten. Mit rund 45 000 Gästen sei die aktuelle Ausgabe von «Vaduz on Ice», welche die am Sonntag zu Ende ging, die besucherstärkste Saison seit der Eröffnung vor sechs Jahren.

(Foto: ZVG/Vaduz on ice"

VADUZ - «Vaduz on Ice» habe auch in der Saison 2018/2019 wieder zahlreiche Gäste ins Vaduzer «Städtle» gelockt, heisst es in der Aussendung der Organisatoren. Bereits das Eröffnungswochenende mit rund 700 verkauften Eintrittstickets und zahlreichen  Besuchern an den Marktständen habe einen starken Auftakt in die Saison geboten. Mit rund 45 000 Gästen sei die aktuelle Ausgabe von «Vaduz on Ice», welche die am Sonntag zu Ende ging, die besucherstärkste Saison seit der Eröffnung vor sechs Jahren.

Die Gäste sein dabei mit dem Angebot zufrieden gewesen. Eine erstmals vor Ort und online durchgeführte Gästebefragung habe laut Organisatoren ergeben, dass 87 Prozent der Besucher sehr zufrieden oder zufrieden mit dem Erlebnis waren. Erfreulich sei zudem, dass ein Grossteil der Gäste mehrmals zum Eislaufen vorbeikam. 40 Prozent der Umfrageteilnehmer hätten das Eisfeld bis zu dreimal pro Saison besucht, ein Drittel sei bis zu sechs Mal vor Ort gewesen und die restlichen Personen hätten sogar noch öfter auf dem Eisfeld begrüsst werden dürfen. Das Verpflegungsangebot habe 88 Prozent der befragten Personen sehr zufrieden oder zufrieden gestellt, so die Aussendung weiter.

Geäussert worden sei aber auch der Wunsch nach mehr überdachten Bereichen bei den Marktständen. Einige würden sich zudem freuen, wenn das Eisfeld den ganzen Januar über geöffnet hätte. Nachdem in der vergangenen Saison eine Zusatzwoche getestet wurde und das Ergebnis gezeigt habe, dass die Kosten nicht im Verhältnis zu den Einnahmen stehen, musste diese Idee leider wieder «auf Eis gelegt» werden, so das Organisationsteam.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|heute 17:30 (Aktualisiert heute 18:06)
Ospelt-Gruppe will in Bendern ausbauen

BENDERN - Ospelt will die Produktionskapazität im Bereich Tiernahrung erweitern. Dazu plane das Familienunternehmen einen Ausbau am Hauptsitz in Bendern, erklärt Geschäftsführer Alexander Ospelt in einem Interview mit der «Handelszeitung» vom 17. Januar. „Das Tiernahrungsgeschäft hat ein gewaltiges Volumen angenommen“, führt der Firmenchef im Interview aus. In den kommenden Jahren wolle das Unternehmen die Produktion am Standort Bendern deshalb weiter ausbauen. Zu diesem Zweck seien Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe geplant. 

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.