Vermischtes
Liechtenstein|05.01.2019

Schneefall am Wochenende sorgt für angespannte Lawinensituation

SCHAAN - Zwei tödliche Lawinenabgänge in der Region und der anstehende starke Schneefall am Wochenende rücken die herrschende Lawinengefahr wieder ins Blickfeld. Die Lawinengefahr für Liechtenstein und die Region bleibe laut Auskunft des WSL-Instituts für Schnee- und Lawinenforschung angespannt. Am Samstag sei noch nicht mit einer Verschärfung zu rechnen. Am Sonntag könnte die Gefahr jedoch bei starkem Schneefall zunehmen.

SCHAAN - Zwei tödliche Lawinenabgänge in der Region und der anstehende starke Schneefall am Wochenende rücken die herrschende Lawinengefahr wieder ins Blickfeld. Die Lawinengefahr für Liechtenstein und die Region bleibe laut Auskunft des WSL-Instituts für Schnee- und Lawinenforschung angespannt. Am Samstag sei noch nicht mit einer Verschärfung zu rechnen. Am Sonntag könnte die Gefahr jedoch bei starkem Schneefall zunehmen.

«Die Lawinensituation für Liechtenstein und die Region bleibt angespannt und wird sicher nicht günstiger», erklärt Lawinenprognostiker Lukas Dürr vom WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF). Zumindest am Samstag sei noch wenig Schnee zu erwarten, weshalb nicht mit einer Erhöhung der Gefahrenstufe zu rechnen ist.

 «Wir sind damit schon recht hoch, was die Gefährdung abseits der präparierten Pisten betrifft.»

SLF-Lawinenprognostiker Lukas Dürr zur Warnstufe 3

Plus - Artikel

Melden Sie sich an, um zu lesen, was die erhebliche Lawinengefahr bedeutet und wie gefährlich diese für Wintersportler sein kann.
(sa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 18:11 (Aktualisiert heute 18:19)
Zu wenig gekratzt und Anzeige kassiert
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.