Das Orchester Liechtenstein-Werdenberg lud am Sonntag zum Silvesterkonzert ein. (Foto: Paul Trummer)
Kultur
Liechtenstein|31.12.2018 (Aktualisiert am 31.12.18 09:57)

Funkensprühende Rhapsody zum Jahreswechsel

TRIESEN - Das Orchester Liechtenstein-Werdenberg lud am Sonntag zum Silvesterkonzert ein. Den Höhepunkt des Konzert bildete der Auftritt der liechtensteinischen Pianistin Isa- Sophie Zünd, die gemeinsam mit dem Orchester das Publikum bezauberte.

Das Orchester Liechtenstein-Werdenberg lud am Sonntag zum Silvesterkonzert ein. (Foto: Paul Trummer)

TRIESEN - Das Orchester Liechtenstein-Werdenberg lud am Sonntag zum Silvesterkonzert ein. Den Höhepunkt des Konzert bildete der Auftritt der liechtensteinischen Pianistin Isa- Sophie Zünd, die gemeinsam mit dem Orchester das Publikum bezauberte.

Es gibt kaum etwas Schöneres, als das alte Jahr mit auserlesener Musik ausklingen zu lassen. Dies haben sich auch dieses Jahr zahlreiche Musikliebhaber zu Herzen genommen, mit dem Besuch des traditionellen Silvesterkonzertes des Orchesters Liechtenstein- Werdenberg im Triesner Gemeindesaal. Im Zentrum des diesjährigen Konzertes stand die junge liechtensteinische Pianistin Isa-Sophie Zünd, mit der «Rhapsody in Blue», des US-amerikanischen Broadwaykomponisten George Gershwin, die einer der Höhepunkte bildete. Mit ihren Klängen berührte die junge Pianistin jegliche Generationen im Publikum und wusste diese für sich zu gewinnen. Isa-Sophie Zünd wechselte fliessend, mit viel Feingefühl, von einem Genre ins andere und faszinierte die Zuhörerschaft mit einer anmutigen Perfektion. Durch den Abend führte die versierte Moderatorin und Violinistin Clarissa Frommelt. Das über die Grenzen hinaus bekannte Orchester Liechtenstein- Werdenberg sorgte mit einem edlen Musik- Bouquet für ein musikalisches Feuerwerk mit rhythmusreichen Werken, unter der Leitung des Dirigenten Stefan Susana. Tosender Applaus und Bravorufe zeugten von einem enthusiastischen Publikum:  «Sowohl die Musiker als auch das Arrangement haben mich beeindruckt», bezeugte Hans Weinhold aus der benachbarten Schweiz.

Ausführlicheres zum Silvesterkonzert, in der «Volksblatt»-Ausgabe vom 3. Januar 2019.

(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|14.06.2019 (Aktualisiert am 14.06.19 14:56)
Liechtenstein in Bern in Liechtenstein