Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mit Gitarre und Wiener Schmäh Severin Groebner begeht den «Abendgang des Unterlandes». (Foto: Michael Zanghellini)
Kultur
Liechtenstein|16.12.2018 (Aktualisiert am 16.12.18 21:48)

Vergnügliche letzte Stunden mit Severin Groebner

SCHAAN - Mit seinem aktuellen Programm «Der Abendgang des Unterlands» brachte der Kabarettist Severin Groebner am Samstag Abend den Wiener Schmäh in das Foyer des TAK Schaan. Die Zuschauer durften sich über eine ordentliche Portion Satire mit zahlreichen, denkwürdigen Liedern freuen.

Mit Gitarre und Wiener Schmäh Severin Groebner begeht den «Abendgang des Unterlandes». (Foto: Michael Zanghellini)

SCHAAN - Mit seinem aktuellen Programm «Der Abendgang des Unterlands» brachte der Kabarettist Severin Groebner am Samstag Abend den Wiener Schmäh in das Foyer des TAK Schaan. Die Zuschauer durften sich über eine ordentliche Portion Satire mit zahlreichen, denkwürdigen Liedern freuen.

Alles bleibt ungewiss und nichts ist mehr so wie es war. Durch den Newsticker am Smartphone rauschen ungefiltert verlogene Tweets, hetzerische Posts, gekaufte Likes, retuschierte Photos und Fake News. Realitäts-, Konfessions- und Wirtschaftsflüchtlinge sind auf der Suche nach Zuflucht. Die einen fliehen vor Verfolgung und Existenzbedrohung, die anderen suchen Antworten in Verschwörungstheorien. Severin Groeber war am Samstagabend hier um alle zu beruhigen. Das Ende naht. Aber vorhin essen wir noch einen Tafelspitz mit Sahnekren. Wenn dann noch Zeit ist bis zum Weltuntergang sehen wir uns noch die Dessertkarte an. Somit ist der Wiener der richtige Mann für bewegte Zeiten. Er, der Messias am Wiener Kabaretthimmel, kennt sich nämlich aus mit apokalyptischen Stimmungsaufhellern.

Plus - Artikel

Sie erwarten 3 Absätze und 384 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|gestern 09:17 (Aktualisiert gestern 09:33)
«Ich freue mich auf sehr viel Jazz»
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung