Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leo Kranz. (Fotos: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|12.12.2018 (Aktualisiert am 12.12.18 13:59)

DPL stellt mit Leo Kranz den vierten Vorsteherkandidaten in Eschen

ESCHEN - Die Demokraten Pro Liechtenstein (DPL) haben am Mittwochvormittag Leo Kranz als Vorsteherkandidaten für die Gemeinde Eschen präsentiert. Neben Tino Quaderer (FBP), Viktor Meier (VU) und Harry Hasler (FL) ist er der vierte Bewerber um das Amt des Vorstehers.

Leo Kranz. (Fotos: Michael Zanghellini)

ESCHEN - Die Demokraten Pro Liechtenstein (DPL) haben am Mittwochvormittag Leo Kranz als Vorsteherkandidaten für die Gemeinde Eschen präsentiert. Neben Tino Quaderer (FBP), Viktor Meier (VU) und Harry Hasler (FL) ist er der vierte Bewerber um das Amt des Vorstehers.

Von links: Erich Hasler, Thomas Rehak, Leo Kranz, Simon Schächle und Herbert Elkuch.

Seit Mittwochmorgen ist es offiziell: Der ehemalige LOC-Präsident Leo Kranz geht als Vorsteherkandidat für die neugegründete DPL ins Rennen um das Vorsteheramt in Eschen. Dies gab die Partei bei einer Pressekonferenz beim Pfrundhaus in Eschen bekannt.

Gut 30 Jahre prägte der Nendler Leo Kranz die Geschicke des heimischen Sports in diversen Funktionen mit - 16 Jahre davon als Präsident des Liechtenstein Olympic Committee (LOC), wo er am 21. April 2016 überraschend seinen Rücktritt erklärte.

1 / 15
Imp­res­sionen der Pres­sekonferenz.
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|09.12.2018 (Aktualisiert am 09.12.18 17:06)
Gemeindewahlen: Freie Liste Vaduz stellt junges Kandidatenteam auf
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung