Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Zelebrierten den Festakt „250 Jahre Pfarrei“ (von links): Pfarrer Josef Lampert (Gastprediger), Josef Eberle, Leander Schädler, Bischof Wolfgang Haas, Erbprinz Alois, Erbprinzessin Sophie, Nadia und Christoph Beck und Pfarrer Georg Hirsch. (Fotos: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|09.12.2018 (Aktualisiert am 09.12.18 12:23)

Triesenberg feierte 250 Jahre Pfarrei

TRIESENBERG - Bis 1768 gehörte die Gemeinde Triesenberg zu den Pfarreien Schaan und Triesen. Erst damals, vor 250 Jahren, erhielten die "Bärger" ihre eigene Pfarrkirche. Ein Jubiläum, dessen in den vergangenen Monaten auf verschiedenste Weise gedacht wurde. Am Samstag schliesslich fand der offizielle Festakt mit prominenten Gästen statt.

Zelebrierten den Festakt „250 Jahre Pfarrei“ (von links): Pfarrer Josef Lampert (Gastprediger), Josef Eberle, Leander Schädler, Bischof Wolfgang Haas, Erbprinz Alois, Erbprinzessin Sophie, Nadia und Christoph Beck und Pfarrer Georg Hirsch. (Fotos: Michael Zanghellini)

TRIESENBERG - Bis 1768 gehörte die Gemeinde Triesenberg zu den Pfarreien Schaan und Triesen. Erst damals, vor 250 Jahren, erhielten die "Bärger" ihre eigene Pfarrkirche. Ein Jubiläum, dessen in den vergangenen Monaten auf verschiedenste Weise gedacht wurde. Am Samstag schliesslich fand der offizielle Festakt mit prominenten Gästen statt.

Mariä Empfängnis bildete den würdigen Rahmen für die Feierlichkeiten zum 250-jährigen Bestehen der Pfarrei Triesenberg. Eröffnet wurde der Gedenkanlass durch eine Messe, zelebriert von Erzbischof Wolfgang Haas, in der Pfarrkirche St. Josef, bevor die Gäste sich zum offiziellen Festakt in den Gemeindesaal begaben. Umrahmt von Darbietungen der Harmoniemusik, der Kindertanzgruppe der Trachtengruppe und des Schülerchors, hielten Vorsteher Christoph Beck und Pfarrer Georg Hirsch ihre Ansprachen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 492 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 18:03 (Aktualisiert gestern 18:06)
Siebenjährige bei tragischem Unfall in Flims verstorben

FLIMS - Ein siebenjähriges Mädchen ist am Pfingstmontag in Flims GR beim Spielen von einer umstürzenden Holzfigur getroffen worden, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Das Mädchen habe dabei schwere Verletzungen erlitten, an denen es verstarb.