Kurt Achatz, Facharzt für Neurologie im Rehazentrum Valens, referierte am Mittwochsforum über Epilepsie. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|06.12.2018

Epilepsie – Eine schwer fassbare Krankheit

Am 122. Mittwochforum der Liechtensteinischen Ärztekammer referierte Kurt Achatz, Facharzt für Neurologie und leitender Arzt an den Kliniken Valens, über Erscheinungsformen der Epilepsie, die Ursachen dieser Krankheit, Heilungsmöglichkeiten und den Umgang mit erkrankten Personen.

Kurt Achatz, Facharzt für Neurologie im Rehazentrum Valens, referierte am Mittwochsforum über Epilepsie. (Foto: Michael Zanghellini)

Am 122. Mittwochforum der Liechtensteinischen Ärztekammer referierte Kurt Achatz, Facharzt für Neurologie und leitender Arzt an den Kliniken Valens, über Erscheinungsformen der Epilepsie, die Ursachen dieser Krankheit, Heilungsmöglichkeiten und den Umgang mit erkrankten Personen.

«Epilepsie ist eine komische Erkrankung, die schwere Auswirkungen hat, und andererseits brauchen 60 – 70 % der Erkrankten nur täglich eine Tablette zu schlucken. Darin manifestiert sich der Widerspruch und die Vielgestalt dieser Erkrankung. Machen Sie sich kein fixes Bild, was die Epilepsie betrifft! Es gibt verschiedenste Ursachen und verschiedenste Ausprägungen. Und es gibt grossteils gute Verläufe und einige schlechte Verläufe. In den allermeisten Fällen kann man mit geeigneten Therapien Einiges verbessern.» So lautete das Fazit des Neurologen über die Komplexität dieses Leidens.

Dennoch vermochte der Arzt mittels einfacher bildlicher Darstellungen zu vermitteln, was bei einem epileptischen Anfall im Gehirn abläuft, wie es geschieht, dass die Milliarden von Nervenzellen in eine kollektive Erregung versetzt werden. Deren Überreaktion wirkt auf die körperlichen Gliedmassen und führt zum Ausfall des Bewusstseins. Ein epileptischer Anfall kann bei Zeugen Angst auslösen. Ein Schrei, Anspannung aller Muskeln, Verdrehen der Augen, Zuckungen, alles wirkt irgendwie irrational. Schliesslich erschlafft die Muskulatur und Betroffene fallen in einen tiefen Schlaf. Danach fehlt ihnen die Erinnerung an das Geschehen.

Plus - Artikel

Sie erwarten 5 Absätze und 496 Worte in diesem Plus-Artikel.
(hs)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|14.12.2018 (Aktualisiert am 14.12.18 17:48)
Post erwischt den falschen Beck - und sagt sorry
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung