Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Paul Trummer)
Politik
Liechtenstein|27.11.2018 (Aktualisiert am 27.11.18 17:32)

Schellenberg rechnet 2019 mit Defizit

SCHELLENBERG - Die Gemeinde Schellenberg rechnet für 2019 mit einem Defizit von rund einer Million Franken. Der Gemeindesteuerzuschlag soll bei 150 Prozent bleiben.

(Foto: Paul Trummer)

SCHELLENBERG - Die Gemeinde Schellenberg rechnet für 2019 mit einem Defizit von rund einer Million Franken. Der Gemeindesteuerzuschlag soll bei 150 Prozent bleiben.

Ende Oktober wurde im Gemeinderat der Voranschlag für das Jahr 2019 einstimmig genehmigt. Gegenüber 2018 erwartet die Gemeinde laut Gemeinderatsprotokoll mit 8,5 und 7,4 Millionen Franken jeweils leicht steigende Erträge und Aufwände. Einen leichten Rückgang gibt es hingegen bei Investitionsrechnung. Diese liegt 2 209 500 Franken unter dem Vorjahresniveau von 2 249 000 Franken. Insgesamt rechnet die Gemeinde unterm Strich mit einem Deckungsfehlbetrag von 1 075 027 Franken. Jedoch hätten die vorangegangenen Jahre immer wieder gezeigt, dass aufgrund äusserer Einflüsse budgetierte Projekte nicht immer realisiert werden konnten. Weshalb die Gemeinde Schellenberg auch für auch für das kommende Jahr von einer ausglichenen Rechnung ausgeht.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 18:43 (Aktualisiert gestern 18:46)
Fürst Hans-Adam II. spricht sich gegen Spitalsneubau aus
Volksblatt Werbung