Politik
Liechtenstein|23.11.2018 (Aktualisiert am 23.11.18 16:02)

Auch Eschen finanziert Kino nicht mit

ESCHEN/NENDELN - Der Eschner Gemeinderat lehnte in seiner Sitzung vom 24. Oktober einstimmig den Antrag des Filmklubs ab, der um eine Mitfinanzierung des neuen Kinos in Schaan ansuchte.

Die Gemeinde hätte 66 150 Franken übernehmen sollen, wobei der Verein Filmklub im Takino im Gegenzug allen Eschner und Nendler Haushalten ein Kinoticket im Wert von 15 Franken hätte zukommen lassen. 12 015 Franken wären also indirekt wieder an die Einwohner zurückgeflossen. Zwar würdigte der Gemeinderat das Projekt grundsätzlich, es fehle aber der Bezug zu Eschen-Nendeln. Er sah bei der Finanzierung primär die Initianten und allenfalls die Standortgemeinde in der Pflicht. Auch andere Gemeinden erteilten dem Filmclub eine Absage: Gamprin, Balzers, Triesenberg, Planken, Schellenberg und Mauren argumentierten ähnlich wie Eschen beziehungsweise sahen die Verantwortung auch beim Land. Bisher unterstützte nur Schaan das Projekt finanziell.

(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 11:22 (Aktualisiert heute 11:28)
Aurelia Frick tacheles: "Wir sind zur Kooperation verdammt"
Volksblatt Werbung