Regierungschef Adrian Hasler mit seinem Stellvertreter Daniel Risch. (Foto: MZ)
Politik
Liechtenstein|09.11.2018 (Aktualisiert am 09.11.18 12:45)

Das Landesbudget 2019 wurde genehmigt

VADUZ - Mehrere Stunden nahm die Behandlung des Landesbudgets 2019 gestern im Landtag in Anspruch. Die Abgeordneten nahmen jeden Posten genau unter die Lupe. Änderungsanträge gab es aber nur wenige.

Regierungschef Adrian Hasler mit seinem Stellvertreter Daniel Risch. (Foto: MZ)

VADUZ - Mehrere Stunden nahm die Behandlung des Landesbudgets 2019 gestern im Landtag in Anspruch. Die Abgeordneten nahmen jeden Posten genau unter die Lupe. Änderungsanträge gab es aber nur wenige.

Die grösste Aufwendung des Landes im 2019 in Höhe von 7 Millionen Franken wird die geplante Ausstattung aller Schüler an öffentlichen Schulen mit Tablets und Notebooks. Dieses zukunftsgerichtete Bildungsprojekt führt in den kommenden fünf Jahren zu geschätzten Gesamtkosten von 13 Millionen Franken für das Land. Doch dies war nur eines der unzähligen Konten des Landesvoranschlags, welche gestern im Landtag penibel durchgearbeitet und verantwortliche Regierungsräte mit entsprechend vielen Fragen gelöchert wurden.

Personalaufwand im Fokus

Ganz besonders nahmen die Abgeordneten jeweils diejenigen Posten in Augenschein, die mit Stellenerhöhungen verbunden waren. Mit 224 Millionen Franken liegt der Personalaufwand 2019 – nach mehreren tieferen Rechnungsjahren – um 5 Millionen über dem Voranschlag. Regierungschef Adrian Hasler fasste zusammen: «Die deutliche Erhöhung der Lohnsumme ist für die Entwicklung unseres Landes essenziell – gerade mit Blick auf die Umsetzung von zukunftsgerichteten Projekten im Rahmen des Regierungsprogramms.» Aber auch neue oder erweiterte Aufgaben der Verwaltung seien mit zusätzlichen Personalbedarf verbunden.

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|09.11.2018 (Aktualisiert am 09.11.18 10:56)
2,5 Millionen Franken für neue Radio-L-Infrastruktur
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.