Die FBP-Abgeordnete Susanne Eberle-Strub. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|07.11.2018 (Aktualisiert am 07.11.18 16:21)

FBP-Interpellation zum Thema "Cyber Mobbing" überwiesen

VADUz - Die FBP engagiert sich gegen alltägliche Probleme, mit denen Kinder immer häufiger konfrontiert werden. Mit einer Interpellation soll zuerst das wahre Ausmass deutlich werden, um dann entsprechende Massnahmen setzen zu können.

Die FBP-Abgeordnete Susanne Eberle-Strub. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUz - Die FBP engagiert sich gegen alltägliche Probleme, mit denen Kinder immer häufiger konfrontiert werden. Mit einer Interpellation soll zuerst das wahre Ausmass deutlich werden, um dann entsprechende Massnahmen setzen zu können.

Zuerst wollte die FBP das Thema „Cyber-Mobbing“ mit einem Postulat angehen. Dieses wurde am 28. März aber nicht an die Regierung überwiesen. So wurde von den Abgeordneten damals unter anderem gewünscht, dass die FBP eine Interpellation zu diesem Thema einreichen soll. Diesem Wunsch sei die FBP gerne nachgekommen, wie die FBP-Abgeordnete Susanne Eberle-Strub bei der Überweisung der Interpellation ausführte.

Die Interpellanten interessiert wie viele "Cyber-Mobbing"-Fälle an den weiterführenden Schulen bekannt sind, was dagegen unternommen wird und ob präventive Massnahmen an den einzelnen Schulen Liechtensteins eingeleitet und umgesetzt werden. Auch sei den Interpellanten wichtig zu erfahren, ob im neuen Lehrplan LiLe dem Cyber-Mobbing Rechnung getragen wird.

Wichtig sei auch, wie die Regierung die Verantwortung der Eltern gegenüber jener der weiterführenden Schulen im Bereich Cyber-Mobbing beurteilt. Cyber-Mobbing finde nämlich oft nach der Schulzeit - mehrheitlich in den Abendstunden - statt. Also dann, wenn die Kinder in der Obhut der Eltern sind, wie Susanne Eberle-Strub ausführte.

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|07.11.2018 (Aktualisiert am 07.11.18 14:33)
UN-Migrationspakt wird im Dezember-Landtag diskutiert
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.