Der Gemeinderat in Triesenberg erachtet Tempo 30 in der Spennistrasse als nicht notwendig. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|30.10.2018 (Aktualisiert am 30.10.18 10:29)

Triesenberg gegen Tempo-30-Zonen

TRIESENBERG - In einem Brief haben 57 Bewohner des Gebiets Lavadina und der Spennistrasse von der Gemeinde Triesenberg gefordert, die Verkehrssicherheit auf den entsprechenden Quartierstrassen zu erhöhen - unter anderem mit der Einführung von Tempo 30. Die Gemeinde hat Messungen vorgenommen - und lehnt eine Geschwindigkeitsbegrenzung in dem Gebiet ab.

Der Gemeinderat in Triesenberg erachtet Tempo 30 in der Spennistrasse als nicht notwendig. (Foto: Michael Zanghellini)

TRIESENBERG - In einem Brief haben 57 Bewohner des Gebiets Lavadina und der Spennistrasse von der Gemeinde Triesenberg gefordert, die Verkehrssicherheit auf den entsprechenden Quartierstrassen zu erhöhen - unter anderem mit der Einführung von Tempo 30. Die Gemeinde hat Messungen vorgenommen - und lehnt eine Geschwindigkeitsbegrenzung in dem Gebiet ab.

Wie aus dem Protokoll vom 23. Oktober hervorgeht, habe man bezüglich der Spennistrasse mit den zuständigen Stellen und Verkehrsexperten die Anbringung von Bodenmarkierungen geprüft.

Zudem wurde vom 27. August bis 10. September eine verdeckte Geschwindigkeitsmessung auf Höhe der Spennistrasse 51 durchgeführt. Die Auswertung dieser Messung hat ergeben, dass 85 Prozent nicht schneller als 35 km/h gefahren sind. Gemäss Auskunft der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) seien bei einem solchen Wert in der Regel noch keine baulichen Massnahmen erforderlich.

Der Gemeinderat lehnte daher die Einführung von Tempo 30 an der Spennistrasse sowie auch an der Büdamistrasse und der Lavadinastrasse mehrheitlich ab.

(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 44 Minuten)
Liechtenstein hat gewählt - Wahlsonntag live
Volksblatt Werbung