Zuletzt blieben die FCT-Damen zwei Mal in Folge ohne Punkte. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|13.10.2018

Triesner Damen empfangen den Leader

SCHAAN - Während Liechtensteins Erst- und Zweitligateams an diesem Wochenende spielfrei sind, geht es in der 3. Liga erneut zur Sache. Sowohl die Damen aus Triesen, wie auch der USV Eschen/Mauren II, Balzers II und Triesenberg I gehen auf Punktejagd.

Zuletzt blieben die FCT-Damen zwei Mal in Folge ohne Punkte. (Foto: MZ)

SCHAAN - Während Liechtensteins Erst- und Zweitligateams an diesem Wochenende spielfrei sind, geht es in der 3. Liga erneut zur Sache. Sowohl die Damen aus Triesen, wie auch der USV Eschen/Mauren II, Balzers II und Triesenberg I gehen auf Punktejagd.

Und die vermutlich schwerste Aufgabe wartet dabei auf das Damenteam aus Triesen, das heute um 18 Uhr auf der Blumenau den Tabellenführer aus Uzwil empfängt. Damit die Kickerinnen nach zwei Niederlagen in Folge wieder jubeln könnten, ist allerdings eine klare Leistungssteigerung nötig.


Beim Aufsteiger USV Eschen/Mauren II passte zuletzt trotz Niederlage zwar die Leistung, dafür sah es mit der Chancenauswertung nicht sonderlich gut aus. Gegen den direkten Konkurrenten Thusis-Cazis heute um 17 Uhr soll sich dies ändern.

Auf­steiger USV Eschen/Mauren II will wieder jubeln. (Foto: MZ)

Mit einem Sieg im Rücken nehmen derweil die FL-Teams der 3. Liga Gruppe 2, der FC Triesenberg und der FC Balzers II das Wochenende in Angriff. Auf Letztere wartet heute um 16 Uhr aber das ganz schwere Auswärtsspiel beim FC Rüthi. Die «Bärger» streben heute um 18.30 Uhr beim FC Speicher derweil den siebten Saisonsieg an.(mm)

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|13.10.2018
Schaan I tut sich schwer
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.