Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Auf der heimischen Leitawis ist der FC Triesenberg eine Macht – bisher gab es dort in dieser Saison noch keine Niederlage. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|06.10.2018

Spitzenspiel auf der «Bärger» Leitawis

TRIESENBERG - Wer in der 3. Liga Gruppe 2 dem Spitzenreiter Teufen auf den Versen bleibt oder gar überholt, entscheidet sich im heutigen Duell (16 Uhr) zwischen dem FC Triesenberg und dem FC Rüthi. Aber auch in den anderen Ligen ist für Spannung gesorgt: Balzers I, Vaduz 2, Ruggell und die Triesner Damen wollen zurück auf die Siegerstrasse, Balzers II strebt den ersten Sieg an.

Auf der heimischen Leitawis ist der FC Triesenberg eine Macht – bisher gab es dort in dieser Saison noch keine Niederlage. (Foto: MZ)

TRIESENBERG - Wer in der 3. Liga Gruppe 2 dem Spitzenreiter Teufen auf den Versen bleibt oder gar überholt, entscheidet sich im heutigen Duell (16 Uhr) zwischen dem FC Triesenberg und dem FC Rüthi. Aber auch in den anderen Ligen ist für Spannung gesorgt: Balzers I, Vaduz 2, Ruggell und die Triesner Damen wollen zurück auf die Siegerstrasse, Balzers II strebt den ersten Sieg an.

Gut möglich, dass an diesem Wochenende Sitzplätze auf der Triesenberger Leitawis Mangelware sind. Denn es steht der Spitzenkampf zwischen dem auf Platz 3 stehenden Heimteam und dem Tabellenzweiten FC Rüthi auf dem Programm. Drei, respektive zwei Zähler liegen die beiden Teams derzeit hinter Leader Teufen zurück – diesen Rückstand gilt es zu verkleinern. Die Triesenberger wollen nun auf der heimischen Anlage - bisher gab es dort nur Siege - den noch ungeschlagenen FC Rüthi die erste Niederlage zufügen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 13 Absätze und 471 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|29.09.2018
Letztjähriges Erstligaduell in der 2. Liga interregional