Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Von links: FBP-Präsident Thomas Banzer, Vorsteherkandidat Norman Wohlwend und die Gemeinderatskandidaten Marco Willi-Wohlwend, Jürgen Goop, Esther Ladner, Elke Desliens, Andrea Kaiser, Stephan Marxer.
Politik
Liechtenstein|28.09.2018 (Aktualisiert am 28.09.18 21:38)

Die ersten Kandidaten für die Gemeindewahlen 2019 stehen fest

SCHELLENBERG - Am Freitag führte die FBP-Ortsgruppe Schellenberg die Nominationsversammlung für die Gemeindewahlen 2019 durch. Somit sind die ersten Gemeinderatskandidaten des Landes bekannt - drei Frauen und drei Männer treten für die FBP an.

Von links: FBP-Präsident Thomas Banzer, Vorsteherkandidat Norman Wohlwend und die Gemeinderatskandidaten Marco Willi-Wohlwend, Jürgen Goop, Esther Ladner, Elke Desliens, Andrea Kaiser, Stephan Marxer.

SCHELLENBERG - Am Freitag führte die FBP-Ortsgruppe Schellenberg die Nominationsversammlung für die Gemeindewahlen 2019 durch. Somit sind die ersten Gemeinderatskandidaten des Landes bekannt - drei Frauen und drei Männer treten für die FBP an.

Nach dem einstimmenden Begrüssungsapéro hiess Jürgen Goop im Namen des Ortsgruppevorstandes die Gäste und Freunde der Schellenberger FBP herzlich willkommen.

Der FBP-Obmann stellte im ersten Teil den amtierenden Vorsteher kurz vor. Vorsteher Norman Wohlwend liess in seiner Ansprache die Aktivitäten der letzten Jahre Revue passieren und gab seine Motivation und Ziele für die nächsten vier Jahre bekannt. Unter Applaus wurde Norman Wohlwend einstimmig zum Vorsteherkandidaten für die Gemeindewahlen 2019 nominiert. Im zweiten Teil wurden die mit Spannung erwarteten Gemeinderatskandidaten vorgestellt. Das ausgewogene Team kam bei den Schellenberger FBP-Freunden sehr gut an und wurden einstimmig ins Rennen geschickt.

Parteipräsident Thomas Banzer zeigte sich einmal mehr vom grossen Einsatz während der Kandidatensuche in der Ortsgruppe beeindruckt. Er spüre den Rückhalt und den Optimismus, den die Schellenberger FBP versprühe. Er ist überzeugt, dass auch in diesem Wahlkampf jede Stimme zählt. Im Anschluss gab es noch einen kleinen Imbiss und die Gäste hatten die Möglichkeit, das Gespräch mit jedem einzelnen Kandidaten zu führen. Der Abend fand in geselliger Runde seinen Ausklang.

(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 14:57 (Aktualisiert gestern 15:39)
Aurelia Frick: "Begrüsse es, wenn die Jugend auf die Strasse geht"
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung