Volksblatt Werbung
Vorsteher Freddy Kaiser wurde für eine weitere Amtszeit nominiert. (Foto: ZVG)
Politik
Liechtenstein|26.09.2018

Wahlen 2019: Maurens Vorsteher Freddy Kaiser tritt erneut an

MAUREN - An der Jahresversammlung der FBP-Ortsgruppe Mauren-Schaanwald wurde Vorsteher Freddy Kaiser einhellig und mit grossem Applaus für die Gemeindewahlen 2019 nominiert.

Vorsteher Freddy Kaiser wurde für eine weitere Amtszeit nominiert. (Foto: ZVG)

MAUREN - An der Jahresversammlung der FBP-Ortsgruppe Mauren-Schaanwald wurde Vorsteher Freddy Kaiser einhellig und mit grossem Applaus für die Gemeindewahlen 2019 nominiert.

Schon bald 16 Jahre ist Freddy Kaiser als Vorsteher von Mauren-Schaanwald aktiv. Nun sollen es runde 20 werden. Nach einem speditiven Rückblick über die umfangreichen Aktivitäten der Ortsgruppe, verkündete Obmann Lothar Ritter bei der Jahresversammlung am Mittwochabend im Restaurant Freihof die gute Nachricht: Freddy Kaiser wird erneut als Vorsteher zur Verfügung stehen. Wenig überraschend nominierten die Anwesenden Freddy Kaiser einstimmig für eine weitere Mandatsperiode. Die Freude war Freddy Kaiser ins Gesicht geschrieben: "Ich habe das klare Signal erhalten, dass es alle begrüssen würden, wenn ich nochmals antrete. Dieser starke Rückhalt hat mich natürlich sehr gefreut und mich in meiner Entscheidung bestärkt, nach Absprache mit der Familie eine weitere Mandatsperiode ins Auge zu fassen."

"Ich bin so motiviert wie am ersten Tag."

Vorsteher Freddy Kaiser

Viele Projekte realisiert

Vorsteher Freddy Kaiser war während seiner Amtszeit bei etlichen Bauprojekten federführend beteiligt – vom Kulturhaus Rössle, dem Sportpark über das Mehrzweckgebäude und die Zuschg bis hin zur Erneuerung bzw. Erweiterung von Freizeit- und Erholungsanlagen wie Waldspielplatz, Naturlernpfad und Freizeitpark Weiherring, die allesamt für die Gemeinde und ihre Bevölkerung einen grossen Mehrwert darstellen. Es gebe aber noch viel zu tun – dies mit Verweis auf den zentralen Kindergarten-Neubau sowie die neue Doppelturnhalle in Mauren oder die angedachten Alterswohnungen neben dem bald öffnenden LAK-Haus. "Ich bin so motiviert wie am ersten Tag. Zum einen, weil ich die aufgegleisten Projekte auch umsetzen und zu einem guten Ende führen möchte – zum anderen habe ich auch sonst noch einiges vor", sagte Freddy Kaiser. "Insbesondere möchte ich in der nächsten Mandatsperiode, wenn ich denn gewählt werde, einen Schwerpunkt darauf legen, weitere Einkaufsmöglichkeiten in der Gemeinde zu schaffen." Dass die Politik in Mauren-Schaanwald sehr erfolgreich ist, zeigt auch das starke Bevölkerungswachstum der letzten Jahre: Immer mehr Leute lockt es in die Gemeinde mit den sieben Hügeln. Nicht mehr lange und Mauren wird Eschen als "Hauptort des Unterlands" ablösen. "Es war nie ein Ziel für mich, Eschen in der Bevölkerungszahl zu überholen", betont Freddy Kaiser. "Dies spricht allerdings für die hohe Wohnqualität unserer Gemeinde. Man muss aber auch immer im Hinterkopf behalten, dass das Wachstum mit Blick auf die ganze Infrastruktur auch neue Herausforderungen mit sich bringt."

"Ein Schwerpunkt für die Zukunft: Weitere Einkaufsmöglichkeiten in der
Gemeinde zu schaffen."

Vorsteher Freddy Kaiser
(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|23.09.2018 (Aktualisiert am 24.09.18 17:00)
Eschen: Tino Quaderer ist Vorsteherkandidat der FBP
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung