Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mario Frick trainiert ab sofort den FC Vaduz. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|17.09.2018 (Aktualisiert am 18.09.18 08:53)

Mario Frick übernimmt! Neuer Trainer für den FCV

Vaduz - Zwei Wochen haben die Verantworlichen beim FC Vaduz nach einem neuen Trainer gesucht. Und jetzt den neuen Mann an der Seitenlinie präsentiert. Es ist: Mario Frick (44).

Mario Frick trainiert ab sofort den FC Vaduz. (Foto: MZ)

Vaduz - Zwei Wochen haben die Verantworlichen beim FC Vaduz nach einem neuen Trainer gesucht. Und jetzt den neuen Mann an der Seitenlinie präsentiert. Es ist: Mario Frick (44).

Mit Mario Frick soll es wieder nach oben gehen für den FCV. (Foto: MZ)

Der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft (16 Treffer) folgt auf Roland Vrabec (44), der vor rund zwei Wochen beim FCV gehen musste. Wichtigste Aufgabe bis zum Spiel gegen Winterthur am Sonntag (16 Uhr, Rheinpark-Stadion): Der Mannschaft wieder Selbstvertrauen geben!
"Der erste Eindruck im Training war sehr gut, es ist eine gute Dynamik in der Truppe", so Frick nach seiner ersten Trainingseinheit. "Die Spiele, die ich gesehen habe, war mir aber klar, dass die Mannschaft kein Selbstvertrauen hat. Viele Spieler haben sich versteckt oder sich gar nicht angeboten. Da setze ich an. Ich will, dass die Spieler den Ball verlangen, den Ball wollen!"
Zielstrebig, kompakt, aggressiv!
Die Spielphilosophie des Balzners ist auch klar. Nach vorne soll es gehen. "Wir wollen viel vertikal spielen, mit Seitenverlagerungen das gut vorbereiten. Wenn die Jungs mutig sind, dürfen auch Fehler machen. Da bin ich der Letzte, der sie dann anmault. Ich will, dass wir zielstrebig sind, dazu kompakt stehen und vor allem aggressiv spielen. Das sind die drei Schlagwörter, die meine Spielidee repräsentieren."

Am besten dann schon am Sonntag gegen seinen inzwischen guten Freund Ralf Loose und den FC Winterthur. "Wir spielen zusammen Golf, verstehen uns richtig gut", grinst Frick, angesprochen auf das lange schlechte Verhältnis zu seinem ehemaligen Nationaltrainer. "Die Geschichte ist nun fast 20 Jahre her, ich war damals sehr emotional. Doch das ist alles ausgeräumt."

Alles über den neuen FCV-Chefcoach Mario Frick lesen Sie in der Mittwochsausgabe des „Volksblatt“.

(js)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|14.09.2018 (Aktualisiert am 14.09.18 21:14)
Drazan will mit Vaduz nach der Pause durchstarten
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung