Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Foto: ZVG
Wirtschaft
Liechtenstein|04.09.2018 (Aktualisiert am 04.09.18 21:20)

Medicnova-Chefärztin wechselt zum Landesspital

VADUZ - Nach dem Konkurs der Privatklinik Medicnova in Bendern hat die ehemalige Chefärztin einen neuen Posten. Sie wechselt zum Landesspital.

Foto: ZVG

VADUZ - Nach dem Konkurs der Privatklinik Medicnova in Bendern hat die ehemalige Chefärztin einen neuen Posten. Sie wechselt zum Landesspital.

Univ. Prof. Dr. med. Yildiz Yildiz wird ab dem 15. Oktober als stellvertretende Chefärztin in der Inneren Medizin für das Liechtensteinische Landesspital (LLS) arbeiten, wie dieses am Dienstagabend mitteilte.

«Wir sind ausserordentlich glücklich über die Zusage von Frau Prof. Yildiz und freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit», wird Spitaldirektorin Sandra Copeland in der Mitteilung zitiert.

Nachdem der Chefarzt Innere Medizin, Dr. med. Martin Liesch das Landesspital per Ende dieses Jahres verlassen wird, stelle die Rekrutierung von Prof. Yildiz für das Landesspital «einen wichtigenSchritt in die Zukunft dar, heisst es weiter.

Neben der ärztlichen Tätigkeit an diversen Instituten habe Yildiz auch in der Wissenschaft und Forschung grosse Erfolge aufzeigen können. «Sie entdeckte ein neues Protein, welches für bestimmte Erkrankungen als Therapie patentiert wurde», so das LLS.

((red/pd))

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|25.08.2018
Künftiger Spitalstandort: Vaduz hat einen Trumpf in der Hand
Volksblatt Werbung