Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Dieses Jahr muss der Staatsfeiertag ohne Feuerwerk auskommen. (Foto: Paul Trummer)
Staatsfeiertag
Liechtenstein|10.08.2018 (Aktualisiert am 11.08.18 08:48)

Kein Feuerwerk zum Staatsfeiertag

VADUZ - Anstelle des traditionellen Feuerwerks wird am 15. August eine 3D Mapping Show das Schloss Vaduz zur Leinwand für die schönsten Bilder aus Liechtenstein machen. Das teilte Liechtenstein Marketing am Freitagmorgen an einer Pressekonferenz mit.

Dieses Jahr muss der Staatsfeiertag ohne Feuerwerk auskommen. (Foto: Paul Trummer)

VADUZ - Anstelle des traditionellen Feuerwerks wird am 15. August eine 3D Mapping Show das Schloss Vaduz zur Leinwand für die schönsten Bilder aus Liechtenstein machen. Das teilte Liechtenstein Marketing am Freitagmorgen an einer Pressekonferenz mit.

Fabian Reuteler, Michelle Kranz und Mario Büchel an der Pres­sekonferenz von heute Morgen.

Es ist der grösste Anlass im Fürstentum: der Staatsfeiertag am 15. August. Bis zu 35‘000 Besucher versammeln sich jeweils in Vaduz, um gemeinsam Liechtenstein hochleben zu lassen. In den vergangenen Wochen stand vor allem die anhaltende Hitze und Dürre im Vordergrund. Die Dürre ist auch der Grund, wieso das Feuerwerk dieses Jahr nicht stattfinden kann.

Die Entscheidung, das Feuerwerk abzusagen, wurde von den Verantwortlichen einstimmig gefällt. „Wir haben die Entscheidung, das Feuerwerk abzusagen, möglichst lange hinausgezögert, da wir bis zuletzt auf eine Besserung der Feuergefahr gehofft haben", sagt Fabian Reuteler, Projektleiter Staatsfeiertag. Bereits vor über zwei Wochen wurde die Waldbrandgefahr auf Stufe 5 erhöht, was zu einem allgemeinen Feuerverbot in ganz Liechtenstein führte. Da sich die Situation trotz einiger Gewitter nicht verbessert hat, muss auf das Feuerwerk und die traditionellen Höhenfeuer verzichtet werden.

Ebenfalls vom Feuerverbot betroffen sind einige der Standbetreiber, da aufgrund der Feuergefahr Kohlegrills und offenes Feuer im Allgemeinen verboten wurden. „Gewisse kulinarische Angebote, wie beispielsweise der Ochs am Spiess, können deshalb dieses Jahr nicht angeboten werden", sagt Reuteler.

Gebäudemap­ping beim Regie­rungs­gebäude am Staatsfeiertag 2015.

5 Projektoren, 75 Speziallampen

Auf eine Show, die den Staatsfeiertag abschliesst, müssen die Besucher aber dennoch nicht verzichten: „Mit Hilfe einer 3D Video Mapping Show wird Schloss Vaduz zur Leinwand für schönsten Bilder aus Liechtenstein", sagt Fabian Reuteler. Die Besucher des Staatsfeiertags werden so auf eine Reise zu den Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten Liechtensteins genommen. Solche Video Mapping Shows haben in den vergangenen Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen und waren schon in Bern, Berlin und Wien zu sehen.

Um die Show zu ermöglichen, wird Schloss Vaduz von über 75 Lampen und fünf Projektoren beleuchtet werden. Diese werden in und um das Schloss verteilt und während zwei Nächten eingeleuchtet. Die Show wird zudem durch Musik begleitet, die über mehrere Lautsprecher im Städtle Vaduz hörbar sein wird. Ähnliche Projektionen mit Standbildern, waren in Vaduz bereits am Regierungsgebäude und auch schon am Schloss zu sehen. Die Show vom kommenden Staatsfeiertag wird jedoch aus Bewegtbildern bestehen und circa 12 Minuten dauern.

Liechtenstein Marketing hatte bereits im Vorfeld der Entscheidung damit begonnen, nach Alternativprogrammen zu suchen. Die Video Mapping Show wurde dann der Gesamtregierung als Vorschlag unterbreitet, und von dieser genehmigt. Zuletzt fand im Jahr 2003 kein Feuerwerk statt, damals wurde eine 20-minütige Laserprojektion geboten.

Traditionelles Volksfest im Städtle

Um 14 Uhr beginnt das grosse Volksfest im Vaduzer Städtle, das für alle Altersgruppen und Geschmacksrichtungen etwas zu bieten hat. Auf die Besucher warten 36 Liechtensteiner Vereine sowie 27 Bands und Showacts aus dem In- und Ausland. Darunter befinden sich die Schwedische Band Mando Diao, die sich bereits mehrfach international in den Chartlisten platzieren konnte, die österreichische Band Folkshilfe, und auch die Einzelkünstlerin Danitsa, die für ihre HipHop und Soul Lieder bekannt ist. Auch die Musical Kids sind wieder mit von der Partie, ebenso wie die DJs Lopez, Cigarro und Carlos. Zudem sorgen zahlreiche weitere Bands und Showacts auf den insgesamt fünf Bühnen für Stimmung.

Kulturinteressierte können am Staatsfeiertag – mit Ausnahme der Schatzkammer – alle Museen kostenlos besuchen. Auf dem Peter-Kaiser-Platz und beim Frommelt Parkplatz werden zudem Spielzonen für die jüngsten der Staatsfeiertagsbesucher eingerichtet. Nebst einem Riesenrad, einem Kletterturm und dem Fussball-Running sind dort noch weitere Attraktionen zu finden, unter anderem auch die Dino-World, eine thematische Hüpfburg mit Riesenrutsche.

(pd / red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Liechtenstein|30.06.2018 (Aktualisiert am 30.06.18 19:07)
Mando Diao spielt am Staatsfeiertag 2018
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung