Nach Lewski Sofia wartet nun Zalgiris Vilnius auf den FC Vaduz. (Foto: ST)
Sport
Liechtenstein|20.07.2018 (Aktualisiert am 20.07.18 12:08)

FC Vaduz trifft auf Zalgiris Vilnius

VADUZ - Nachdem sich der FC Vaduz in der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde gegen das favorisierte bulgarische Topteam Lewski Sofia dank der Auswärtstorregel durchgesetzt hat, steht nun auch der Gegner in der zweiten Runde fest. Die Reise geht für die Residenzler nach Litauen.

Nach Lewski Sofia wartet nun Zalgiris Vilnius auf den FC Vaduz. (Foto: ST)

VADUZ - Nachdem sich der FC Vaduz in der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde gegen das favorisierte bulgarische Topteam Lewski Sofia dank der Auswärtstorregel durchgesetzt hat, steht nun auch der Gegner in der zweiten Runde fest. Die Reise geht für die Residenzler nach Litauen.

Zalgiris Vilnius setzte sich gegen Klaksvik von den Färöer-Inseln mit dem Gesamtscore von 3:2 durch. Nach dem 2:1-Auswärtssieg reichte den Litauern im Heimspiel ein 1:1-Remis. Wobei Vilnius nach dem frühen 1:0 in der 6. Minute durch Liviu Antal noch zittern musste. Klaksvik gelang durch Ronni Møller-Iversen in der 66. Minute der Ausgleich. Das erste Spiel findet am nächsten Donnerstag in Litauens Hauptstadt Vilnius statt. Das Rückspiel steigt eine Woche später im Rheinpark-Stadion in Vaduz. (rob)

(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|17.07.2018 (Aktualisiert am 18.07.18 13:14)
Vaduz zittert sich in die zweite Qualirunde
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.