Mit 23 Akteuren trat der FC Vaduz die Reise in die bulgarische Hauptstadt an. (Foto: Volksblatt)
FC Vaduz
Liechtenstein|16.07.2018 (Aktualisiert am 16.07.18 21:02)

Vaduz geht mit Zuversicht ins Rückspiel

SOFIA - Der FC Vaduz träumt nach dem überraschenden 1:0-Sieg im Hinspiel der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde gegen Lewski Sofia vom Aufstieg in die 2. Runde. Vor dem bulgarischen Gegner ist man jedoch gewarnt, weiss allerdings auch von der optimalen Ausgangslage.

Mit 23 Akteuren trat der FC Vaduz die Reise in die bulgarische Hauptstadt an. (Foto: Volksblatt)

SOFIA - Der FC Vaduz träumt nach dem überraschenden 1:0-Sieg im Hinspiel der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde gegen Lewski Sofia vom Aufstieg in die 2. Runde. Vor dem bulgarischen Gegner ist man jedoch gewarnt, weiss allerdings auch von der optimalen Ausgangslage.

Mit einer Stunde Verspätung ist der FC Vaduz am späten Montagnachmittag nach zweistündigem Flug von Memmingen aus in der osteuropäischen Stadt gelandet. Am Abend folgte dann eine lockere Trainingseinheit, um den Flug aus den Beinen zu bringen. Am Dienstagabend (17.45 Uhr Liechtensteiner Zeit, Liveticker auf www.volksblatt.li) steht das Rückspiel der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde auf dem Programm. Dank dem 1:0-Polster aus dem Hinspiel - Mohamed Coulibaly schoss den Siegtreffer - stehen die Chancen auf das Weiterkommen in die zweite Runde gar nicht so schlecht. Dennoch warnt Trainer Roland Vrabec vor einem zu leichtfertigen Spiel: "Der Sieg war natürlich ein positives Ergebnis unsererseits. Wir sind defensiv sehr gut gestanden und sind über einen Konter zum Treffer gekommen. Auch am Dienstag müssen wir in der Defensive wieder so ein Spiel auf die Reihen bringen, um die zweite Runde zu erreichen."

1 / 22

Plus - Artikel

Sie erwarten 6 Absätze und 715 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|13.07.2018 (Aktualisiert am 13.07.18 16:41)
Ein neuer Aussenverteidiger für Vaduz
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.