Regierungschef Adrian Hasler bei der Vorstellung von Eckpunkten des Blockchain-Gesetzes an der Uni Liechtenstein. (Foto: MZ)
Politik
Liechtenstein|10.07.2018 (Aktualisiert am 10.07.18 13:24)

Blockchain-Gesetz wird erst im August präsentiert

VADUZ - Heute sollte eigentlich der Vernehmlassungsbericht zum Blockchain-Gesetz den Medien vorgestellt werden. Dazu ist es nicht gekommen, weil die Regierung diesen nicht abgesegnet hat.

Regierungschef Adrian Hasler bei der Vorstellung von Eckpunkten des Blockchain-Gesetzes an der Uni Liechtenstein. (Foto: MZ)

VADUZ - Heute sollte eigentlich der Vernehmlassungsbericht zum Blockchain-Gesetz den Medien vorgestellt werden. Dazu ist es nicht gekommen, weil die Regierung diesen nicht abgesegnet hat.

Es seien noch einige Fragen offen, hiess es dazu auf Anfrage aus dem Ministerium für Präsidiales und Finanzen. Der Vernehmlassungbericht wird somit bei der nächsten Regierungssitzung nach der Sommerpause im August erneut behandelt.

Das von Regierungschef Adrian Hasler vorangetriebene Gesetz soll die nötigen Grundlagen und Rahmenbedingungen, um Rechtssicherheit im Bereich Blockchain zu schaffen und so das Land innovativ voranbringen. Die Blockchain ist eine neue Technologie, die sichere und effiziente Handelstätigkeiten ausserhalb der klassischen Finanzmarktinfrastruktur erlaubt. 

(hm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|heute 12:35 (Aktualisiert heute 12:42)
Adrian Hasler: «Reisekosten eignen sich leicht als Zielscheibe für Kritik»
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.