Standen gestern beim Medienfrühstück Rede und Antwort: Präsidentin Ruth Ospelt, Geschäftsführer Patrick Burgmeier und Cheftrainer Roland Vrabec. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|23.06.2018

Positive Stimmung nach dem Umbruch

VADUZ - Die Verantwortlichen des FC Vaduz gehen mit einem guten Gefühl in die anstehende Saison. Die Neuausrichtung brachte beim heimischen Club zwar einige Änderungen – vor allem kadertechnisch – mit sich, und dennoch lautet das ambitionierte Ziel für die Spielzeit 2018/19 ein Platz in den Top 5.

Standen gestern beim Medienfrühstück Rede und Antwort: Präsidentin Ruth Ospelt, Geschäftsführer Patrick Burgmeier und Cheftrainer Roland Vrabec. (Foto: MZ)

VADUZ - Die Verantwortlichen des FC Vaduz gehen mit einem guten Gefühl in die anstehende Saison. Die Neuausrichtung brachte beim heimischen Club zwar einige Änderungen – vor allem kadertechnisch – mit sich, und dennoch lautet das ambitionierte Ziel für die Spielzeit 2018/19 ein Platz in den Top 5.

Einen neuen Weg einzuschlagen, egal in welcher Position, ist immer mit einem gewissen Mass an Mut verbunden. Denn es besteht Risiko mit einer solchen Entscheidung möglicherweise auch das Gegenteil von dem zu erreichen, was ursprünglich angedacht war. Zugleich besteht aber auch die Chance, daraus etwas Neues, Gutes oder Erfolgreiches zu machen. Und genau das ist es, was sich der FC Vaduz mit der Strategie «2018+» – auf junge und regionale Spieler zu setzen – erhofft.

Und die Grundstimmung in der gemütlichen Runde mit den Medien war äussert positiv, es herrschte eine Aufbruchstimmung gepaart mit Zuversicht aber auch etwas Hoffnung. . «Die angedachte Kaderplanung ist geglückt und die Weichen im Hinblick auf die neue Marschrichtung in den nächsten Jahren sind definitv gestellt», hielt Geschäftsführer Patrick Burgmeier fest.

FCV-Geschäftsführer Patrick Burgmeier blickt zuversichtlich in die Zukunft. (Foto: MZ)

Die Vaduzer Talentschmiede?

Einer der beim FCV grundlegend verantwortlich war, dass das Kader der Residenzler bereits drei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der Saison 24 Spieler umfasst, ist Sportchef Bernt Haas. Der ehemalige Schweizer Nationalspieler der vor zwei Jahren den Posten in Vaduz übernahm spricht davon, dass man «auf der Zielgeraden ist». Üblich sind solche vielen Transfers, wie sie der FCV in der Sommerpause getätigt hat – insgesamt wurden 13 neue Akteure geholt – nicht. Einen Unterschied zu den Jahren davor sah Haas aber nicht. «Die Arbeit ändert sich ja nicht. Uns war einfach wichtig, dass wir vor dem Saisonstart das Team grösstenteils beisammen haben und das ist uns gelungen», erklärt er.

Das Kader zusammenzustellen ist das eine, die Spieler zu trainieren, sie zu fordern und nach und nach zu einer Einheit zu formen das andere. Eine Aufgabe, der sich Trainer Roland Vrabec mit seiner Vertragsverlängern bereits vor Ablauf der letzte Spielzeit, angenommen hat. Dass sich der deutsche, ehemalige Coach vom FSV Frankfurt mit der Kaderplanung ebenfalls «sehr zufrieden zeigt», wie er sagt, lässt wiederum darauf schliessen, dass beim heimischen Challenge-League-Club Hand in Hand gearbeitet wrid. «Ich bin überzeugt, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Wir haben einen guten Mix aus erfahrenen und jungen willigen Spielern – das sind gute Voraussetzungen im Hinblick auf die Saison», sagt er.

1 / 2
Auch Roland Vrabec und Sportchef Bernt Haas hatten eine klare Meinung. (Fotos: MZ)

Die Vorgabe von Seiten des Clubs für die kommende Spielzeit ist sehr ambitioniert, ja gar etwas überraschend: «Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen Platz unter den ersten fünf zu ergattern», hält Sporchef Haas fest. Wie realistisch das ist, bleibt abzuwarten und hängt natürlich auch von der Entwicklung des Teams ab. Aber nur zum Vergleich: Letztes Jahr beendete der FCV nach dem Abstieg aus der Super League die Saison auf dem vierten Platz – wohlgemerkt mit einer deutlich erfahreren Mannschaft, als as ab diesem Sommer der Fall sein wird.

Die Kaderliste des FC Vaduz im Überblick

Nr.NameVornameNationalität
1HirzelAndreasSUI
3MikusManuelLIE
5SülüngözBerkaySUI/TUR
7DrazanChristopherAUT
9BabicBorisSUI/SRB
10CoulibalyMohamedFRA/SEN
11TadicIgorSUI/SRB
12MajerArmandoLIE
13PuljicTomislavCRO
14GajicMilanSRB
15OspeltJustinLIE/BAH
16SeleAronLIE
17MathysMarcoSUI
19von NiederhäusernNilsSUI
20DossouJodelBEN
21ChevalleyCédricSUI
22BüchelBenjaminLIE
23WieserSandroLIE
24BrunnerMauriceSUI
25FrickNoahLIE
26SaglamFerhatLIE/TUR
27MuntwilerPhilippSUI
29BühlerMarioSUI
32DevicMarkoUKR/SRB
33GöppelMaximilianLIE


1 / 8
Imp­res­sionen vom Medienfrühstück im Stadion­re­staurant in Vaduz. (Fotos: MZ)

Weitere Informationen rund um die Vorschau auf die neue Saison gibt es in der "Volksblatt"-Ausgabe vom Samstag 23. Juni. Darunter befinden sich Neuigkeiten zum Ticketing, zum Vorbereitungsprogramm oder eine kleinere Einschätzung von FCV-Routinier Philipp Muntwiler.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|21.06.2018 (Aktualisiert am 21.06.18 21:48)
Vaduz mit 1:1 im ersten Testspiel
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.