Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Von links: Daniel Miescher (Leiter Abteilung Mittel- und Hochschulwesen; Leitung der Lektionentafel-Erarbeitung), Rachel Guerra (Abteilungsleiterin Pflichtschule und Kindergarten; Projektverantwortliche), Bildungsministerin Dominique Gantenbein ,Elvira Schoch, Projektleiterin und Schulamtsleiter Arnold Kind. (Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|13.06.2018 (Aktualisiert am 13.06.18 22:49)

Regierung stellt neuen Lehrplan LiLe zur Diskussion

VADUZ - Seit Ende Mai liegt der Gesamtentwurf des neuen Liechtensteiner Lehrplans (LiLe) vor, der auf Basis des Schweizer Lehrplans 21 erarbeitet wurde. Nun haben alle Interessierten die Möglichkeit, bis Ende August dem Schulamt Rückmeldung zu geben. Am Mittwochabend, 13. Juni 2018 fand dazu im Rathaussaal in Vaduz eine Informationsveranstaltung statt. Das Bildungsministerium und das Schulamt stellen dabei den ersten Gesamtentwurf des "LiLe" vor.

Von links: Daniel Miescher (Leiter Abteilung Mittel- und Hochschulwesen; Leitung der Lektionentafel-Erarbeitung), Rachel Guerra (Abteilungsleiterin Pflichtschule und Kindergarten; Projektverantwortliche), Bildungsministerin Dominique Gantenbein ,Elvira Schoch, Projektleiterin und Schulamtsleiter Arnold Kind. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Seit Ende Mai liegt der Gesamtentwurf des neuen Liechtensteiner Lehrplans (LiLe) vor, der auf Basis des Schweizer Lehrplans 21 erarbeitet wurde. Nun haben alle Interessierten die Möglichkeit, bis Ende August dem Schulamt Rückmeldung zu geben. Am Mittwochabend, 13. Juni 2018 fand dazu im Rathaussaal in Vaduz eine Informationsveranstaltung statt. Das Bildungsministerium und das Schulamt stellen dabei den ersten Gesamtentwurf des "LiLe" vor.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 426 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 07:00
«HalbeHalbe»: Mehr Frauen in die Politik
Volksblatt Werbung