Vermischtes
Liechtenstein|16.05.2018

Neue Stromtankstelle bei Rathaus Ruggell

RUGGELL - Vor dem Rathaus in Ruggell sollen zwei Ladestationen à 22 kW für Elektroautos entstehen, wie aus dem Sitzungsprotokoll vo 16. April hervorgeht.

Die nötigten Investitionen in die Peripherie, etwa im Gebäude nötige Elektroinstallationen und Rohrleitungen, übernimmt die Gemeinde. Die Kosten dafür werden mit 2620 Franken veranschlagt. Die Kosten für die Hardware in Höhe von 5950 Franken werden von den Liechtensteinischen Kraftwerken (LKW) und der Gemeinde je zur Hälfte getragen. Während die Gemeinde die Energie zum Betrieb der Ladeinfrastruktur sowie die benötigten Parkplätze zur Verfügung stellt, erfolgt der Unterhalt sowie die Betriebsführung der Ladestationen durch die LKW.

Umweltfreundliches Carsharing-Angebot

Während eine Station für das Carsharing-Angebot der Gemeinde reserviert ist, soll die zweite eine öffentliche Ladestation sein. Den Grundstein dafür legte der Ruggeller Gemeinderat in seiner Sitzung vom 20. März. Damals entschied er einstimmig, ein CO2-freies Elektroauto zur gemeinschaftlichen Nutzung anzuschaffen. 80 Prozent der Nutzungsgebühren aus dem Carsharing-Angebot sollen wieder an die Gemeinde zurückfliessen, die auch die jährlichen Kosten von 14 000 Franken trägt. Der Strom für die Ladestation soll vom Dach des Rathauses kommen. Das Carsharing-Projekt ist vorerst auf zwei Jahre befristet. Nach eineinhalb Jahren findet eine Prüfung statt, bei Erfolg soll das Projekt verlängert werden. Unter Umständen könnte dann auch ein zweites Auto angeschafft werden, sofern Bedarf besteht.

(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 16:58 (Aktualisiert gestern 17:00)
Arbeitsunfälle auf Masescha und in Bendern

TRIESENBERG/BENDERN - Wie die Landespolizei mitteilte, ereigneten sich am Montag und Dienstag zwei Arbeitsunfälle. Dabei verletzte sich je eine Person.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung