Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Freundschaftliche Bande mit Bruttosiegern, von links: GVL-Präsident Peter Tinner, Bruttosieger Elias Schreiber, Präsident des GC Ravensburg Hugo Adler, Bruttosiegerin Helen Briem und der GVL-Turnierverantwortliche Thomas Schaber. (Foto: ZVG)
Golf
Liechtenstein|14.05.2018 (Aktualisiert am 14.05.18 13:12)

Teilnehmerrekord bei zweiter Handicap-Rally

RAVENSBURG - Der Golfverband Liechtenstein führte am Samstag sein zweites Turnier der Handicap-Rallye 2018 in Ravensburg durch. Nachdem am ersten Turnier in Gams anfangs April bereits ein neuer Rekord von 85 Teilnemern zu vermelden war, erfreute sich das Turnier auf dem Golfplatz des GC Ravensburg erneut über einen Teilnehmerrekord.

Freundschaftliche Bande mit Bruttosiegern, von links: GVL-Präsident Peter Tinner, Bruttosieger Elias Schreiber, Präsident des GC Ravensburg Hugo Adler, Bruttosiegerin Helen Briem und der GVL-Turnierverantwortliche Thomas Schaber. (Foto: ZVG)

RAVENSBURG - Der Golfverband Liechtenstein führte am Samstag sein zweites Turnier der Handicap-Rallye 2018 in Ravensburg durch. Nachdem am ersten Turnier in Gams anfangs April bereits ein neuer Rekord von 85 Teilnemern zu vermelden war, erfreute sich das Turnier auf dem Golfplatz des GC Ravensburg erneut über einen Teilnehmerrekord.

104 Golfer hatten sich auf Einladung des Golfverband Liechtenstein (GVL) im GC Ravensburg zum Kräftemessen angemeldet. Es ging an diesem sonnigen und angenehmen Frühlingstag darum, die bisher erkämpften Positionen für den überaus beliebten Saisonhöhepunkt, den Fürsten Golf Cup in Bad Ragaz, zu festigen. Der Parcours des GV Ravensburg präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand mit schwierig zu spielenden Grüns.

Elias Schreiber und Helen Briem sind die Bruttosieger

Äusserst erfreulich war, dass sich vier Spieler sowie die Captains des Liechtensteiner Nationalteams mit dem Rest des Feldes erfolgreich gemessen haben. Bei den Herren belegte Elias Schreiber (GC Bad Ragaz, Hcp -1.3) den 1. Rang in der Bruttowertung mit 1 über Par. Auf dem 3. Rang klassierte sich Fabian Schredt (Bad Ragaz, Hcp -5.3) mit 6 über Par. Captain Lukas Schäper (GVL, Hcp +0.4) spielte ausser Konkurrenz den anspruchsvollen Kurs mit einer Par-Runde. Bei den Damen gewann Helen Briem vom Stuttgarter GC Solitude (Hcp -4.4) mit 29 Bruttopunkten gefolgt vom GVL-Mitglied Barbara Keel mit 27 Bruttopunkten. Auf dem erfreulichen 3. Rang folgte die Nationalspielerin Anna Kristina Eggenberger (GVL, Hcp -1.7), welche sich auch in der Sonderpreiswertung des „Longest Drive“ den Spezialpreis abholen konnte.

Nächstes Turnier Anfang Juni in Rankweil

In der Nettopreiswertung der Handicap Kategorie I sicherte sich Barbara Keel vom GVL den Sieg mit 42 Nettopunkten gefolgt von Tuan-Loc Doan (GC Ravensburg, 39 Punkte) und Fabrizio Siegling (GC St. Leon-Roth, ebenfalls 39 Punkte). In der Handicap Kategorie II reüssierte Margareta Zeeb (GC Montfort-Rankweil, 41 Punkte) gefolgt von Helmut Schöllhorn (GC Ravensburg, 39 Punkte) und Rosmarie Hürlimann (GC Bubikon, 38 Punkte). In der Handicap Kategorie III gewann Wolfgang J. Miller (GC Ravensburg, 46 Punkte) vor Maria Friberg (GVL, 37 Punkte), welche ihr erstes Turnier spielte und ihr Handicap von 54 auf 46 verbesserte. Den 3. Rang belegte Reinhardt Haberer (GC Ravensburg, 32 Punkte).

Das Rennen um den Gesamtsieg in der Handicap-Rallye des GVL bleibt spannend. Das nächste Turnier findet am 9. Juni 2018 im Golfclub Montfort-Rankweil statt. Die Gesamtsieger der jeweiligen Kategorien erhalten eine Einladung zum begehrten Fürsten Golf Cup am 11. August 2018 in Bad Ragaz.

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 18:14 (Aktualisiert gestern 18:19)
Der USV punktet erneut
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung