Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Für Marvin Pfründer war es das erste Spiel in der Startelf seit dem Heimspiel gegen Aarau vor einem Monat. (Foto: Michael Zanghellini)
FC Vaduz
Liechtenstein|09.05.2018 (Aktualisiert am 10.05.18 10:24)

Vaduz und Wil remisieren erneut

VADUZ - Zum dritten Mal trennen sich der FC Vaduz und der FC Wil in dieser Saison mit einem Remis. Die Ostschweizer gingen zwar zweimal in Führung, doch die Residenzler konnten in ihrem Stadion zweimal noch den Ausgleich erzielen.

Für Marvin Pfründer war es das erste Spiel in der Startelf seit dem Heimspiel gegen Aarau vor einem Monat. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Zum dritten Mal trennen sich der FC Vaduz und der FC Wil in dieser Saison mit einem Remis. Die Ostschweizer gingen zwar zweimal in Führung, doch die Residenzler konnten in ihrem Stadion zweimal noch den Ausgleich erzielen.

Bitter für den FC Vaduz war, dass dem Penalty zum 1:2 wohl kein Foul vorangegangen war. Marvin Pfründer, der zum ersten Mal seit einem Monat wieder im Einsatz stand, soll im Strafraum Bail Stillhart gefoult haben, doch der Vaduzer dürfte wohl eher den Ball erwischt haben. Sergio Cortelezzi liess sich dann vom Punkt nicht mehr zweimal bitten und lässt Jehle in die falsche Ecke springen.

Cortelezzi mit der Wiler Führung

Genau der Wiler Stürmer war es in der Anfangsphase auch, der das Gästeteam in Führung brachte. Cortelezzi kommt aus zentraler Position an der Strafraumgrenze völlig frei zum Abschluss und bringt den Ball zwischen Peter Jehle und dem rechten Pfosten im Tor unter.

Devic sorgt für den Ausgleich

Nach der Führung drängen die Hausherren dann schnell auf den Ausgleich. Doch zunächst scheitert Marko Devic mit einer guten Möglichkeit auf das 1:1. Den Treffer machte er dann in der 28. Minute. Der Stürmer nimmt aus knapp 20 Metern Mass und zirkelt den Ball aus zentraler Position zwischen der Mauer hindurch und an Goalie Kostadinovic vorbei ins Tor. Der FC Vaduz ist damit zurück im Spiel.
Kurz vor der Pause war es dann der Penalty, der Wil die Pausenführung brachte und diese somit mit einem guten Gefühl in die Kabinen gehen konnten.

Vaduz wollte die Partie für sich entscheiden

Nach der Pause wollte die Mannschaft von Trainer Roland Vrabec dann schnell den Ausgleich erzielen. Und Marco Mathys war es in der 53. Minute, dem es gelang, die gut stehende Wiler Defensive zu bezwingen. Nach einem Eckball von Milan Gajic von der rechten Seite war es Mathys, der im Fünfmeterraum am höchsten steigt und den FC Vaduz zurück ins Spiel bringt.
In der restlichen Spielzeit wollten die Residenzler dann zum ersten Mal in Führung gehen und das Spiel auf ihre Seiten entscheiden. Doch Schirinzi und auch die beiden Torschützen Mathys und Devic lassen gute Möglichkeiten auf den Siegtreffer liegen. Auf der anderen Seite wollte auch Wil diese drei Punkte mitnehmen, was allerdings auch ihnen nicht gelang. Damit trennen sich Vaduz und Wil zum dritten Mal in dieser Saison ohne Sieger. Nach dem 0:0 und dem 1:1 folgte am Mittwochabend das 2:2.

Telegramm
FC Vaduz - FC Wil 2:2 (1:2)
Rheinpark-Stadion, Vaduz, 1524 Zuschauer. SR: Luca Gut, assistiert von Sertac Kurnazca und Silvan Sele. Vierter Offizieller: Mehmed Ljatifi.
Tore: 19. Sergio Cortelezzi 0:1. 28. Marko Devic 1:1. 41. Sergio Cortelezzi (Penalty) 1:2. 53. Marco Mathys 2:2.
Verwarnungen: Fehlanzeige
FC Vaduz: Jehle; Pfründer, Bühler, Puljic, Göppel; Muntwiler; Coulibaly, Gajic, Mathys, Schirinzi; Devic.
FC Wil: Kostadinovic; Rahimi, Von Niederhäusern, Stillhart; Goncalves, Scholz, Breitenmoser, Hefti; Ze Eduardo; Cortelezzi, Alves.
Auswechslungen: 55. Schällibaum für Breitenmoser und Audino für Alves. 76. Ciccone für Gajic. 78. Latifi für Cortelezzi. 82. Babic für Devic. 89. Von Niederhäusern für Coulibaly.
Bemerkungen: Auf der FCV-Bank: Ciccone, Babic, Burgmeier, von Niederhäusern, Borgmann und ET Siegrist. Auf der Wil-Bank: Vonlanthen, Audino, Gwan Jong, Schällibaum, Beka, Latifi und ET Eugster.

Alle Informationen zum Spiel lesen Sie im Liveticker.

TICKER
FC Vaduz 2:2 FC Wil
53' Mathys
28' Devic
Beendet 41' Cortelezzi
19' Cortelezzi
Rheinpark-Stadion, Vaduz | 1524 Zuschauer | SR: Luca Gut
0
45
90
Ticker Alle
93'
21:50 Uhr
Das wars: Vaduz und Wil trennen sich mit einem Remis
Am Ende bleibt es beim 2:2-Unentschieden. Cortelezzi sorgte mit seinen zwei Treffern für die gute Ausgangslage des FC Wil. Devic und Mathys brachten die Vaduzer dann aber zurück in die Partie. Das wars. Wir wünschen noch einen schönen Abend und einen erholsamen Feiertag.
90'
21:46 Uhr
Drei Minuten werden nachgespielt
89'
21:45 Uhr
Letzter Wechsel bei Vaduz: Nils von Niederhäusern ersetzt Coulibaly
82'
21:39 Uhr
Zweiter Wechsel bei Vaduz: Boris Babic ersetzt Marko Devic
78'
21:34 Uhr
Letzter Wechel bei Wil: Doppeltorschütze Cortelezzi macht Platz für Latifi
77'
21:33 Uhr
Mathys schiesst beim Torschuss Devic ab
Ansonsten wäre der Ball aus zentraler Position für Kostadinovic wohl nur mehr schwer zu halten gewesen.
76'
21:32 Uhr
Erster Wechsel bei Vaduz: Diego Ciccone ersetzt Milan Gajic
73'
21:29 Uhr
Goncalves lässt Jehle fliegen
Der FCV-Keeper kann den Versuch des Wiler Akteurs mit seiner Parade noch zum Eckball klären.
70'
21:28 Uhr
20 Minuten sind noch zu spielen
Ein Remis wäre aus aktueller Sicht ein gerechtes Resultat nach dem bisherigen Spielverlauf. Kein Team konnte sich bislang deutlich abheben oder sich ein Chancenplus erarbeiten.
67'
21:24 Uhr
Coulibaly will nach einem Zweikampf einen Penalty
Doch Schiedsrichter Gut sieht ein Handspiel des FCV-Akteurs und pfeifft Freistoss für Wil.
67'
21:22 Uhr
Übrigens 1524 Zuschauer sehen sich das Spiel im Stadion an
64'
21:21 Uhr
Erneut steht Cortelezzi alleine vor dem FCV-Tor
Doch dieses Mal verspringt ihm nach schöner Flanke von Ze Eduardo der Ball und Vaduz kann aufatmen.
62'
21:18 Uhr
Schirinzi mit der nächsten FCV-Chance
Der Aussenläufer kommt aus halblinker Position zum Abschluss. Da fehlte nicht viel und der Ball wäre im Tor gelandet, so ging er knapp drüber.
56'
21:12 Uhr
Und Fünfstück wechselt gleich nochmals: Für Alves spielt neu Audino
55'
21:11 Uhr
Erster Wechsel bei Wil: Breitenmoser macht Platz für Schällibaum
53'
21:10 Uhr
TOOOOOOOR für den FC Vaduz! Da ist der erneute Ausgleich.
Nach einem Eckball von der rechten Seite steigt im Fünfmeterraum Marco Mathys am Höchsten und bringt den Ball zum erneuten Ausgleich im Tor unter.
52'
21:09 Uhr
Auch Devic scheitert nur knapp
Mathys legt von der halblinken Seite den Ball zurück auf Devic, der zunächst abdrehte, den Ball aber in der Folge doch noch aufs Tor bringt. Das Spielgerät ging nur knapp am Tor vorbei.
50'
21:07 Uhr
Viel Pech für den FC Vaduz! Das hätte der Ausgleich sein müssen
Marvin Pfründer bringt von der rechten Seite das Spielgerät gut vors Tor. Dort scheitern aber gleich mehrere Offensivspieler an Kostadinovic, der zweimal aus kurzer Distanz den Ball wegfausten kann. Da hat nicht viel zum erneuten Ausgleich gefehlt.
46'
21:02 Uhr
Schirinzi will Göppel gut einsetzen
Doch auch so kurz nach der Pause ist die rechte Abwehrseite des FC Wil wach und kann diesen Versuch unterbinden.
46'
21:01 Uhr
Weiter geht's! Luca Gut hat soeben die zweite Halbzeit angepfiffen
Beide Mannschaften spielen mit denselben Akteuren weiter, wie sie vor einer Viertelstunde aufgehört haben.
45'
20:45 Uhr
Das war die erste Halbzeit! Wil führt in Vaduz mit 2:1
Der FC Wil zeigt sich hier im Rheinpark-Stadion effizienter als die Gastgeber und erzielten so zweimal die Führung. Aus Sicht des FCV konnte man bislang erst einmal reagieren. Der Freistoss von Marko Devic hat dafür aber sehr gut gepasst und so den zwischenzeitlichen Ausgleich gebracht.
41'
20:42 Uhr
TOR für den FC Wil! Cortelezzi trifft vom Punkt zur erneuten Führung
Der Wiler täuscht Jehle, der sich Richtung links bewegt, der Schuss geht aber tendenziell eher Richtung rechtem Pfosten und landet so im Tor. Die Wiler führen somit wieder mit 2:1.
40'
20:40 Uhr
PENALTY für den FC WIL
Marvin Pfründer hat gemäss Luca Gut am Strafraumeck ein Foul begangen und der Schiedsrichter entscheidet auf Penalty. Ohne Analyse von TV-Bildern eher eine Fehlentscheidung.
39'
20:39 Uhr
Ze Eduardo sorgt immer wieder für Überraschungsmomente
Der hängende Stürmer verteilt die Bälle gut, doch seine Mitspieler können aus den sich bietenden Chancen bislang noch keinen Profit schlagen.
37'
20:37 Uhr
Schirinzi versucht die flache Hereingabe
Er sieht das da mit Devic, Gajic und Mathys drei Spieler freistehen, doch die Wiler bringen den Ball vor den FCV-Akteuren aus dem Gefahrenbereich.
35'
20:35 Uhr
Schirinzi versucht es Devic gleichzutun
Doch sein Freistossversuch geht hoch zu den mitgereisten Wil-Fans.
30'
20:31 Uhr
Ze Eduardo hat sein Visier noch nicht genau eingestellt
Aus halblinker Position geht der Ball nur knapp am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
28'
20:30 Uhr
Nick von Niederhäusern hat vor dem Treffer das Foul begangen
Knapp vor dem Strafraum hielt der ehemalige Vaduzer Mohamed Coulibaly solange zurück, bis Schiedsrichter Luca Gut nichts anderes übrig blieb, als das Foul zu pfeiffen.
28'
20:28 Uhr
TOOOOOOR für den FC Vaduz! Devic trifft per Freistoss
Marko Devic nimmt aus knapp 20 Metern Mass und zirkelt den Ball aus zentraler Position zwischen der Mauer hindurch und an Goalie Kostadinovic vorbei ins Tor. Der FC Vaduz ist damit zurück im Spiel.
25'
20:26 Uhr
Erneut versucht es Cortelezzi
Nach einer Flanke von Goncalves von der rechten Seite steigt der Stürmer im Fünfmeterraum am höchsten, doch sein Kopfball landet in den Händen von Peter Jehle.
23'
20:24 Uhr
Wil versucht Nadelstiche zu setzen
Mit einem schnellen Gegenstoss haben es die Ostschweizer soeben erneut versucht, doch dieses Mal bleiben sie in der FCV-Hintermannschaft hängen.
21'
20:22 Uhr
Devic scheitert knapp - doch der Treffer hätte sowieso nicht gezählt
Coulibaly hat den freistehenden Devic gut gesehen, doch der steht bei der Ballabgabe in Abseitsposition. Nur halb so schlimm, denn sein Schuss mit dem rechten Fuss aus fünf Metern geht knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
19'
20:20 Uhr
TOR für den FC Wil! Sergio Cortelezzi trifft für das Gästeteam
Der Stürmer kommt aus zentraler Position an der Strafraumgrenze völlig frei zum Abschluss und bringt den Ball zwischen Peter Jehle und dem rechten Pfosten im Tor unter. Die Gäste führen damit mit 1:0.
18'
20:19 Uhr
Mathys verwertet einen Abpraller mit einer Direktabnahme
Zwar schien dieser Versuch im Anfangsstadium gefährlich, doch am Ende ging er klar am Tor vorbei.
14'
20:15 Uhr
Schirinzis Flankenversuch geht aufs Tor
Doch da dies nie als Schuss gedacht war, kann Kostadinovic den zu schwach ausgefallenen Ball aufs Tor in seinen Händen festhalten.
12'
20:13 Uhr
Scholz stellt Jehle noch vor keine Probleme
Nach einem kurzen Zuspiel von Cortelezzi versucht es Scholz mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Peter Jehle kann den flachen Ball allerdings mühelos halten.
20:10 Uhr
Kaum ist die Sonne weg, beginnt es leicht zu regnen
7'
20:08 Uhr
Coulibaly mit einem satten Schuss
Der rechte Aussenläufer versucht es überraschend mit einem Versuch aus etwa 15 Metern. Sein Schuss kann Kostadinovic allerdings noch zum Eckball klären. Dieser bringt dann allerdings nichts ein.
20:07 Uhr
Peter Jehle bestreitet heute sein 249. Spiel für den FC Vaduz
Damit dürfte er vor seinem Karriereende im Sommer die Marke von 250 Einsätzen für die Residenzler in den verbleibenden drei Spielen noch knacken.
2'
20:02 Uhr
Pfründer mit der ersten Aktion über rechts
Seine Hereingabe geht in den Rücken der mitaufgerückten FCV-Offensive. Zum Abschluss kommt dann aber doch Enrico Schirinzi, dessen Ball allerdings keine Gefahr darstellte.
1'
20:00 Uhr
Nun geht es los
Der FC Wil eröffnet die Partie.
19:59 Uhr
Schweigeminute
Zu Ehren von Ex-FCV-Spieler Pavel Pergl gibt es vor dem Anpfiff noch eine Schweigeminute.
19:58 Uhr
Muntwiler gewinnt die Platzwahl
Mit den eigenen Fans im Rücken bestreitet der FCV die erste Halbzeit.
19:57 Uhr
Die Mannschaften kommen aufs Feld
Angeführt von Schiedsrichter Luca Gut betreten die 22 Akteure den Rasen.
19:50 Uhr
Die Spieler haben unterdessen das Aufwärmprogramm beendet
In den Kabinen erhalten sie aktuell die letzten Anweisungen für das heutige Spiel zwischen dem Tabellenzweiten Vaduz und dem Sechstplatzierten FC Wil.
19:48 Uhr
Auch Wil muss Akteure vorgeben
Lombardi und Savic sind verletzt, Lekaj gesperrt sowie Muslin, Maroufi, Keller, Freid und Baumann stehen nicht im Aufgebot.
19:48 Uhr
Vaduz muss auf einige Spieler verzichten
Mikus, Jüllich, Felfel und Brunner fehlen verletzungsbedingt; Thomas Konrad ist gesperrt, und Majer, J. Ospelt, Kamber und Chevalley stehen nicht im Aufgebot.
19:47 Uhr
Beim FC Wil nehmen folgende Spieler auf der Ersatzbank Platz
Vonlanthen, Audino, Gwan Jong, Schällibaum, Beka, Latifi und ET Eugster.
19:46 Uhr
Ersatzspieler beim FC Vaduz
Ciccone, Babic, Burgmeier, von Niederhäusern, Borgmann und ET Siegrist nehmen vorerst auf der Bank Platz.
19:34 Uhr
Aufstellung FC Wil
Kostadinovic; Rahimi, Von Niederhäusern, Stillhart; Goncalves, Scholz, Breitenmoser, Hefti; Ze Eduardo; Cortelezzi, Alves
19:27 Uhr
Aufstellung FC Vaduz
Jehle; Pfründer, Bühler, Puljic, Göppel; Muntwiler; Coulibaly, Gajic, Mathys, Schirinzi; Devic
19:25 Uhr
Kein Bruderduell zum Start ins Spiel
Denn Nils von Niederhäusern nimmt zunächst auf der Ersatzbank Platz.
19:22 Uhr
Das erwartet die Zuschauer heute
17:53 Uhr
Herzlich Willkommen...
...zum vorletzten Heimspiel des FC Vaduz in dieser Challenge-League-Saison. Zu Gast im Rheinpark ist heute der FC Wil. Im Duell mit dem Überraschungsteam des Frühjahrs dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen.
17:52 Uhr
Spieldaten
Rheinpark-Stadion, Vaduz | 1524 Zuschauer | SR: Luca Gut
Jehle
Göppel
Puljic
Bühler
Pfründer
Muntwiler
Schirinzi
Mathys
Gajic
Coulibaly
Devic
Cortelezzi
Alves
Ze Eduardo
Goncalves
Scholz
Breitenmoser
Hefti
Rahimi
Von Niederhäusern
Stillhart
Kostadinovic
(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|09.05.2018 (Aktualisiert am 09.05.18 09:24)
Vaduz will im «schwierigen Spiel» punkten
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung