Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Mario Bühler und Co. holen gegen Winterthur nur ein 1:1. (Foto: Michael Zanghellini)
FC Vaduz
Liechtenstein|27.04.2018 (Aktualisiert am 28.04.18 14:00)

Vaduz lässt auch gegen Winterthur Punkte liegen

VADUZ - Der FC Vaduz lässt im Rheinpark-Stadion nach zuletzt fünf Heimsiegen in Serie zum ersten Mal wieder Punkte liegen. Der FC Winterthur nützte seine einzige Chance zum Führungstreffer aus. Luca Radice zog nach 20 Minuten einfach mal von der Strafraumgrenze ab - und sein Schuss landete im Tor von Peter Jehle. Der FC Vaduz wirkte ideenlos und konnte sich keine nennenswerte Torchance in den 90 Minuten herausspielen. Erst mit der letzten Aktion vor dem Schlusspfiff köpfelte Philipp Muntwiler in den Winti-Strafraum, von wo der Ball von einem Winterthur-Verteidiger über die Linie befördert wurde. Eine gerechte Punkteteilung im Rheinpark-Stadion.

Mario Bühler und Co. holen gegen Winterthur nur ein 1:1. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Der FC Vaduz lässt im Rheinpark-Stadion nach zuletzt fünf Heimsiegen in Serie zum ersten Mal wieder Punkte liegen. Der FC Winterthur nützte seine einzige Chance zum Führungstreffer aus. Luca Radice zog nach 20 Minuten einfach mal von der Strafraumgrenze ab - und sein Schuss landete im Tor von Peter Jehle. Der FC Vaduz wirkte ideenlos und konnte sich keine nennenswerte Torchance in den 90 Minuten herausspielen. Erst mit der letzten Aktion vor dem Schlusspfiff köpfelte Philipp Muntwiler in den Winti-Strafraum, von wo der Ball von einem Winterthur-Verteidiger über die Linie befördert wurde. Eine gerechte Punkteteilung im Rheinpark-Stadion.

Alles zum Spiel gibt es im Liveticker.

TICKER
FC Vaduz 1:1 FC Winterthur
93' Doumbia (ET)
Beendet 20' Radice
Rheinpark-Stadion, Vaduz | 1550 Zuschauer | SR: David Schärli
0
45
90
Ticker Alle
93'
21:49 Uhr
Das ist der Schlusspfiff! Vaduz und Winterthur trennen sich 1:1
93'
21:49 Uhr
TOOOOOR für den FC Vaduz! Da ist der Ausgleich durch ein Eigentor
Nach einem Eckball von der linken Seite kommt der Ball zu Philipp Muntwiler, der diesen per Kopfball in den fünf Meter Raum befördert. Dort ist es am Ende Ousmane Doumbia, der das Spielgerät mit dem rechten Fuss in einem Klärungsversuch über die Torlinie beförderte. Es gibt doch noch den Ausgleich für den FC Vaduz.
92'
21:48 Uhr
Dritter Wechsel auch bei Winti: Dario Ulrich ersetzt Carlos Silvio
92'
21:47 Uhr
Kamber verzieht weit
Das stellte gar keine Gefahr dar.
90'
21:46 Uhr
Drei Minuten werden nachgespielt
89'
21:45 Uhr
Und nun sieht auch Bühler - nach einem Foul - die Gelbe Karte
88'
21:44 Uhr
Muntwiler lässt sich im Strafraum fallen und sieht für die Schwalbe gelb
87'
21:42 Uhr
Silvio mit einem Distanzschuss
Mit einer Parade kann Jehle diesen Ball zur Ecke klären.
83'
21:39 Uhr
Carlos Silvio mit einem schwachen Abschluss
Zuvor hat sich zum ersten Mal Duah bemerkbar gemacht, der mit seinem schnellen Antritt viele Meter gutmachen konnte. Nach dem Pass in den Lauf von Silvio fällt dessen Abschluss zu schwach aus und stellt Peter Jehle vor keine Probleme.
80'
21:37 Uhr
Zehn Minuten dauert dieses Spiel noch
Der FC Vaduz lässt immer noch eine Reaktion auf den Rückstand vermissen. Nach vorne geht bei den Residenzlern gar nichts.
78'
21:33 Uhr
Nächste Verwarnung für Winterthur: Nikola Milosavljevic foult Muntwiler und sieht gelb
77'
21:32 Uhr
Letzter Wechsel von Vrabec: Franz Burgmeier ersetzt Marco Mathys
72'
21:27 Uhr
Zweiter Wechsel bei den Gästen: Duah ersetzt Nsumbu
70'
21:26 Uhr
Magere Fussballkost auch in der zweiten Halbzeit
Vaduz findet die Lücke nicht gegen die tiefstehenden Nordostschweizer. Und auch über die Aussenbahnen kommt keine Gefahr zustande.
67'
21:23 Uhr
1550 "zahlende" Zuschauer sind im Stadion
63'
21:18 Uhr
Gazzetta macht sich gleich einmal bemerkbar
Da fehlte nicht viel und der Ball wäre neben dem linken Pfosten im Tor gelandet. Glück für den FCV, dass sie hier nicht bereits mit 0:2 im Rückstand sind.
61'
21:17 Uhr
Erster Wechsel beim FC Winterthur: Sliskovic macht Platz für Gazzetta
61'
21:17 Uhr
Zweiter Wechsel beim FCV: Robin Kamber ersetzt Milan Gajic
56'
21:13 Uhr
Erste Verwarnung im Spiel: Nach einem Foul sieht Kreso Ljubicic gelb
55'
21:12 Uhr
Brunner setzt sich in einem Zweikampf durch...
...und macht in der Folge einen Sprint über den halben Platz. Doch als er Devic in Szene setzen will, landet der Ball beim Verteidiger von Winterthur.
50'
21:06 Uhr
Devic mit seinem ersten Abschluss
Doch den nicht allzu scharfen Schuss Richtung linkem Pfosten kann Milosavljevic locker abfangen.
47'
21:03 Uhr
Die erste Chance gehört Winterthur
Da ist Carlos Silvio gerade selbst überrascht, wie frei er hier im Strafraum steht - und dann auch noch den Ball bekommt. Doch er kann nichts aus der sich bietenden Chance machen.
46'
21:00 Uhr
Es geht weiter mit der zweiten Halbzeit
46'
21:00 Uhr
Erster Wechsel beim FC Vaduz: Babic macht Platz für Devic
Es wird doch nur einen Wechsel geben. Zunächst schien es, als ob von Niederhäusern sich für eine Einwechslung bereit macht.
20:57 Uhr
Babic geht schon unter die Dusche - es bahnen sich beim FCV zwei Wechsel an
46'
20:47 Uhr
Es ist Pause
Der FC Winterthur führt hier im Rheinpark-Stadion dank einem Lucky Punch von Luca Radice in der 20. Minute. Sein satter Schuss von der Strafraumgrenze landet neben dem linken Pfosten im Tor. Vom FC Vaduz war in der Offensive wenig zu sehen. Zu starr und unüberlegt wirkte der Auftritt. Viel lief über die Aussenbahnen, wenig in die Tiefe.
45'
20:46 Uhr
Eine Minute wird nachgespielt
42'
20:43 Uhr
Radice wird von Mathys am Abschluss gehindert
Sonst hätte Peter Jehle in seinem 248. Spiel für den FC Vaduz schon noch eingreifen müssen.
40'
20:41 Uhr
Vrabec scheint ob des bisherigen Auftritts sehr unzufrieden
Er gibt lautstarke Anweisungen von der Seitenlinie. Da muss man ihm recht geben, bislang ist von den Hausherren noch nicht viel zu sehen.
38'
20:39 Uhr
Vaduz wieder im Strafraum präsent - aber zu ungefährlich
Schirinzi vernascht den Winterthur-Verteidiger. Seine flache Hereingabe wird von Mathys mit der Hacke weitergespielt, aber dann kommt kein weiterer FCV-Akteur mehr an den Ball, der für Torgefahr hätte sorgen können.
33'
20:34 Uhr
Gajic will Babic in Szene setzen
Der FCV-Angreifer schiesst jedoch auch nicht sofort aufs Tor, sondern spielt den Ball auf Mathys, dessen Abschluss von Doumbia mit dem Körper abgewehrt werden kann.
31'
20:32 Uhr
Muntwiler hat Glück, dass er nicht verwarnt wird
Er mäht an der Mittellinie Torschütze Luca Radice um und kommt noch einmal mit einer Ermahnung davon.
29'
20:29 Uhr
Vaduz kann nicht reagieren
Gegen die tiefstehende Mannschaft aus Winterthur fehlen dem FCV die Ideen. Oft werden die Angriffe abgebrochen und wieder neu aufgebaut, wenn der Ball zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch in den FCV-Reihen ist.
24'
20:25 Uhr
Silvio mit der nächsten Chance für die Gäste
Doch anstatt die Hereingabe von der linken Seite direkt zu versuchen, nimmt er den Ball an und läuft sich damit in der FCV-Defensive fest.
24'
20:25 Uhr
Vaduz nimmt den Gegentreffer zur Kenntnis
23'
20:24 Uhr
Babic nimmt sich ein Herz...
...und schiesst den Ball aber hoch Richtung Fans von Winterthur.
20'
20:21 Uhr
TOR für den FC Winterthur! Radice sorgt für die Führung
Der Aussenläufer kommt nach einem abgewehrten Ball der FCV-Defensive aus knapp 20 Metern zum Abschluss. Sein Direktschuss mit dem linken Fuss landet neben dem linken Pfosten im Tor.
19'
20:20 Uhr
Auch Muntwiler probiert es mit einer Direktabnahme
Sein Schuss fällt zwar schärfer aus, als jener zuvor von Schirinzi. Doch wieder geht Muntwilers Abschluss über die Querlatte.
16'
20:17 Uhr
Wieder einmal eine Offensivaktion
Mathys mit der schönen halbhohen Flanke auf den Strafstosspunkt. Mit der Direktabnahme versucht Enrico Schirinzi Profit daraus zu schlagen, der Ball ist jedoch zu schwach und landet in den Armen von Winterthur-Goalie Bojan Milosavljevic.
14'
20:15 Uhr
Das Spiel hat sich nun etwas beruhigt
Nachdem die ersten Minuten noch von den Offensiven geprägt war, versuchen beide Teams nun einen kontrollierten Spielaufbau, der meist jedoch nicht ins Offensivdrittel kommt.
5'
20:06 Uhr
Muntwiler versucht es aus der zweiten Reihe
Sein Schuss aus zentraler Position geht nur knapp über die Querlatte.
2'
20:04 Uhr
Und auch Winterthur mit der ersten Möglichkeit
Nach einer Unachtsamkeit von Bühler und Jehle kommt Silvio zum Abschluss, doch Bühler kann den Ball dann kurz vor der Linie klären.
1'
20:02 Uhr
Der FC Vaduz legt gut los
Maurice Brunner schiebt die Kugel von der Strafraumgrenze jedoch knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
1'
20:00 Uhr
Es geht los.
Der FC Winterthur eröffnet die Partie im Rheinpark-Stadion.
19:58 Uhr
In Kürze geht es los
Die Mannschaften betreten den Rasen.
19:50 Uhr
Fünf Spieler fehlen bei Vaduz verletzungsbedingt
Mikus, Jüllich, Ciccone, Coulibaly und Felfel können heute nicht mitwirken zudem sind Majer, J. Ospelt und Chevalley nicht im Aufgebot.
19:49 Uhr
Auf der Vaduzer Ersatzbank
Pfründer, Burgmeier, Puljic, von Niederhäusern, Kamber, Devic und ET Siegrist.
19:48 Uhr
David Schärli leitet das heutige Spiel
An den Linien unterstützen ihn Silvan Sele und Mirco Bürgi. Vierter Offizieller ist Nico Gianforte.
19:48 Uhr
Puljic zum ersten Mal nur auf der Ersatzbank
29 der bisherigen 30 Spiele absolvierte er über die volle Distanz, nur gegen Aarau war er aufgrund der vierten Gelben Karte gesperrt.
19:42 Uhr
Die Vorschau auf das heutige Spiel
19:31 Uhr
Das Aufwärmprogramm hat begonnen
Beide Teams bereiten sich nun auf die Partie vor, die in knapp 30 Minuten angepfiffen wird.
19:30 Uhr
Aufstellung Winterthur
B. Milosavljevic; Markaj, Doumbia, Lopez, Schulz; Radice, Ljubicic, N. Milosavljevic, Nsumbu; Silvio, Sliskovic
19:28 Uhr
Aufstellung FC Vaduz
Jehle; Borgmann, Konrad, Bühler, Göppel; Mathys, Gajic, Muntwiler, Schirinzi; Brunner, Babic
13:01 Uhr
Herzlich Willkommen...
...zum Liveticker aus dem Rheinpark-Stadion. Der FC Vaduz begrüsst in seiner Heimstätte den FC Winterthur, die im letzten Duell Mitte März zuhause als Sieger vom Platz gingen.
13:00 Uhr
Spieldaten
Rheinpark-Stadion, Vaduz | 1550 Zuschauer | SR: David Schärli
Jehle
Göppel
Bühler
Konrad
Borgmann
Schirinzi
Muntwiler
Gajic
Mathys
Babic
Brunner
Silvio
Sliskovic
Radice
Ljubicic
N. Milosavljevic
Nsumbu
Markaj
Doumbia
Lopez
Schulz
B. Milosavljevic
(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|27.04.2018 (Aktualisiert am 27.04.18 19:30)
Ein «unangenehmer» Gegner zu Gast
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.