Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Hart umkämpft war das Duell gegen Winterthur im Rheinpark-Stadion im August: Die Partie endete 2:2. (Foto: Michael Zanghellini)
FC Vaduz
Liechtenstein|27.04.2018 (Aktualisiert am 27.04.18 19:30)

Ein «unangenehmer» Gegner zu Gast

VADUZ - Der FC Vaduz hat sich in den bisherigen drei Duellen gegen Winterthur immer schwer getan. «Definitiv ein Gegner, der uns nicht liegt», meint etwa Trainer Roland Vrabec. Und dennoch: Angesichts der Tabellensituation zählt für die Residenzler eigentlich nur ein Sieg.

Hart umkämpft war das Duell gegen Winterthur im Rheinpark-Stadion im August: Die Partie endete 2:2. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Der FC Vaduz hat sich in den bisherigen drei Duellen gegen Winterthur immer schwer getan. «Definitiv ein Gegner, der uns nicht liegt», meint etwa Trainer Roland Vrabec. Und dennoch: Angesichts der Tabellensituation zählt für die Residenzler eigentlich nur ein Sieg.

«Unser FCV hat sich im letzten Spiel gegen den FC Wohlen nicht gerade mit Ruhm bekleckert», heisst es auf der Homepage des FC Vaduz in der kurzen Vorschau auf das heutige Spiel gegen den FC Winterthur. Etwas anders formulierte es Verteidiger Mario Bühler, der am Donnerstag neben Cheftrainer Roland Vrabec an der Pressekonferenz teilnahm: «Wir wissen, dass die Leistung nicht gepasst hat – es war einfach nicht unser Tag», so seine Einschätzung zum 2:2 vergangene Woche beim Tabellenschlusslicht Wohlen. Besser soll es im heutigen Heimspiel nun gegen den Tabellenvorletzten FC Winterthur (20 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) laufen. «Wir haben was gutzumachen, und das wollen wir unseren Fans auch zeigen», fügt der grossgewachsene Definsivmann an. Gleicher Meinung ist auch Trainer Roland Vrabec, der von einer ähnlichen Ausgangslage wie in der Vorwoche spricht. «Schaut man auf die Tabelle, sind wir wie schon gegen Wohlen der klare Favorit. Alles andere als ein Sieg wäre nur schwer zu erklären», so der Deutsche.

(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|26.04.2018 (Aktualisiert am 26.04.18 14:48)
Vertrag von Ciccone wird nicht verlängert
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung