Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Marko Devic machte mit seinem Penaltytreffer zum 3:0 den Sack endgültig zu. (Foto: Michael Zanghellini)
FC Vaduz
Liechtenstein|19.04.2018 (Aktualisiert am 20.04.18 11:00)

Erneut ein Kantersieg für den FC Vaduz


VADUZ - Der FC Vaduz liess im Nachbarschaftsduell mit Rapperswil-Jona am Ende nichts anbrennen und siegte dank je zwei Treffern von Philipp Muntwiler und Marko Devic klar mit 4:0.


Marko Devic machte mit seinem Penaltytreffer zum 3:0 den Sack endgültig zu. (Foto: Michael Zanghellini)


VADUZ - Der FC Vaduz liess im Nachbarschaftsduell mit Rapperswil-Jona am Ende nichts anbrennen und siegte dank je zwei Treffern von Philipp Muntwiler und Marko Devic klar mit 4:0.


Lange schien es eine wenig spannende Partie zu werden. Denn in der ersten Halbzeit waren Torchancen eher Mangelware, und wenn es sie gab, dann eher aufseiten des FC Rapperswil-Jona. Praktisch mit dem Pausenpfiff stellte dann Philipp Muntwiler aber die Führung des Heimteams her. Und kurz nach der Pause erhöhte er auf 2:0. In der Viertelstunde nach der Pause sorgte dann auch Marko Devic dafür, dass die Partie eine klare Angelegenheit wurde. Zunächst verwandelte er einen Foulpenalty zum 3:0, und nur zwei Zeigerumdrehungen später stellte er den 4:0-Endstand her.

Alles zum Spiel gibt es im Liveticker.

TICKER
FC Vaduz 4:0 FC Rapperswil-Jona
62' Devic
60' Devic (Penalty)
48' Muntwiler
45' Muntwiler
Beendet
Rheinpark-Stadion, Vaduz | 1534 Zuschauer | SR: Luca Gut
0
45
90
Ticker Alle
21:49 Uhr
Wir verabschieden uns aus dem Rheinpark-Stadion
Am Sonntag gastiert der FC Vaduz dann beim Fixabsteiger FC Wohlen. Bis dahin wünschen wir noch einen schönen Abend.
93'
21:48 Uhr
Das wars
Der FC Vaduz gewinnt das Heimspiel gegen Rapperswil-Jona am Ende klar mit 4:0. Vorallem in der ersten Halbzeit war das Gästeteam dem ersten Tor allerdings näher. Vaduz machte den Treffer allerdings mit dem Halbzeitpfiff und kam in der Folge auch deutlich besser aus der Kabine - und legte mit drei weiteren Treffern nach.
90'
21:45 Uhr
Drei Minuten werden nachgespielt
21:40 Uhr
1534 Zuschauer sind offiziell im Stadion
81'
21:36 Uhr
Und Babic verpasst den Torerfolg nur knapp
Nach einem schön gespielten Konter kommt der kurz zuvor eingewechselte Offensivspieler bereits zu seiner ersten Torchance. Er verzieht aber knapp über die Querlatte.
80'
21:35 Uhr
Letzter Wechsel auch bei Vaduz: Boris Babic kehrt nach kurzer Verletzungspause zurück
76'
21:32 Uhr
Dritter Wechsel bei Rapperswil: Güntensperger ersetzt Elmer
75'
21:30 Uhr
Shabani prüft Siegrist
Der FCV-Schlussmann kann den satten Schuss aber über die Querlatte lenken.
75'
21:30 Uhr
Rapperswil hat aufgegeben
Nachdem sie gut ins Spiel gefunden haben und auch die erste richtige Torchance auf ihrer Seite hatten, mussten sie sich nach den vier Gegentreffern kurz vor und kurz nach der Pause abfinden, dass es heute im Rheinpark-Stadion nichts zu holen gibt.
72'
21:28 Uhr
Devic profitiert beinahe von einer Unachtsamkeit von Yanz
Der FCV-Stürmer sieht, dass der Schlussmann den Ball nicht sicher hat und attackiert, kann ihm den Ball aber nicht abnehmen.
71'
21:26 Uhr
Zweiter Wechsel bei Vaduz: Doppeltorschütze Philipp Muntwiler macht Platz für Robin Kamber
63'
21:20 Uhr
Erster Wechsel von Roland Vrabec: Enrico Schirinzi ersetzt Mohamed Coulibaly
63'
21:19 Uhr
Zweiter Wechsel bei Rapperswil: Aldin Turkes macht Platz für Santos Palito Gabriel
62'
21:17 Uhr
TOOOOOOOOR für den FC VADUZ! Devic legt gleich nach
Unglaublich was der FC Vaduz hier nun abliefert. Nach idealer Hereingabe von der linken Seite ist es erneut Marko Devic, der den Ball in den Maschen versenkt. 4:0 nach 62 Minuten lautet der Spielstand hier im Rheinpark-Stadion.
60'
21:15 Uhr
TOOOOOOOR für den FC VADUZ! Marko Devic trifft vom Punkt
Der Stürmer lässt sich nicht zweimal bitten und schickt Goalie Diego Yanz ins rechte Eck - sein Schuss geht allerdings links in die Maschen.
59'
21:14 Uhr
LUCA GUT ENTSCHEIDET AUF PENALTY FÜR VADUZ
Nach einem Foul an der Strafraumgrenze hat der Unparteiische sofort auf Penalty entschieden.
58'
21:13 Uhr
Erster Wechsel bei Rapperswil: Julio Teixeira ersetzt Valon Fazliu
56'
21:11 Uhr
Und erneut klärt Siegrist
Dieses Mal ist es ein Schuss von Mike Kleiber von der Strafraumgrenze den Siegrist wegboxt.
55'
21:10 Uhr
Gefährlicher Abschluss von Fazliu
Da muss sich Siegrist richtig strecken, um diesen Distanzschuss noch zum Eckball klären zu können.
51'
21:07 Uhr
Devic schiesst nur knapp über die Querlatte
Nach idealem Kombinationsspiel über Muntwiler und Mathys kommt Stürmer Devic zum Abschluss, doch dieser geht knapp über die Querlatte.
48'
21:03 Uhr
TOOOOOOOOR für den FC Vaduz! Erneut macht es Muntwiler
Die zweite Halbzeit beginnt so, wie die erste geendet hat - mit einem Treffer für den FC Vaduz: Philipp Muntwiler wird am langen Pfosten ideal von Axel Borgmann angespielt und muss den Ball aus kurzer Distanz nur noch ins Tor schieben. Der FC Vaduz führt damit mit 2:0.
46'
21:00 Uhr
Es geht weiter
Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
45'
20:46 Uhr
Es ist Pause.
Der FC Vaduz führt dank dem Treffer kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:0. Zuvor waren zwar Bemühungen auf einen Treffer erkennbar, doch bei beiden Teams fehlte etwas die letzte Präzision.
45'
20:45 Uhr
MUNTWILER TRIFFT ZUM 1:0
Praktisch aus dem Nichts erzielt Philipp Muntwiler die Führung für den FC Vaduz. Nachdem spielerisch wenig zusammenpasste, versuchte es der Mittelfeldakteur mit einem Distanzschuss und traf ins rechte Kreuzeck.
44'
20:44 Uhr
Ciccone wird nachträglich verwarnt
Zuvor stieg er hart gegen Valon Fazliu in den Zweikampf. Dafür hat ihn Luca Gut nun etwa zwei Minuten später verwarnt.
41'
20:42 Uhr
Turkes sorgt für etwas Gefahr
Doch wieder ist die Vaduzer Defensive zur Stelle und fälscht den Torschuss ab.
39'
20:40 Uhr
Shabani versucht es mit der Hacke
Doch da haben die Vaduzer aufgepasst und keine Torgefahr entstehen lassen.
35'
20:36 Uhr
Wenig Torgefahr in den letzten Minuten
Rapperswil versucht sich immer wieder nach vorn zu dribbeln, doch der letzte Pass kommt nicht bei den Mitspielern an und so entsteht auch keine gefährliche Situation.
30'
20:30 Uhr
Erneut pariert Siegrist
Dieses Mal erhält Salanovic einen hohen Ball in den Lauf gespielt. Anstelle es selbst zu versuchen, spielt er auf Egzon Shabani ab, der in der Mitte frei vor Siegrist steht. Im 1:1-Duell behält der FCV-Keeper aber die Oberhand.
27'
20:29 Uhr
Salanovic bislang der Äuffälligste
Der Liechtensteiner Nationalspieler im Diensten von Rapperswil ist bislang einer der auffälligsten Spieler auf dem Platz. Sowohl über die linke, wie auch die rechte Seite zeigt er sich und versucht es zwischendurch auch mit einem Torschuss, die bislang allerdings noch nichts zählbares einbrachten. Diese Leistungen dürften Nationaltrainer Rene Pauritsch auf der Tribüne gefallen.
22'
20:23 Uhr
Auch Coulibaly verpasst den Schuss aufs Tor
Nach Zuspiel von Mathys auf Coulibaly, der über die linke Seite den Weg in den Strafraum sucht, schiesst dieser am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Da musste Yanz nicht eingreifen.
17'
20:18 Uhr
Mathys versucht es mit einem Schuss
Sein Abschluss innerhalb des Strafraums wird jedoch von der Rappi-Defensive erfolgreich geblockt.
17'
20:17 Uhr
Coulibaly rutscht aus
Da wäre ein hoher Ball schön in seine Richtung geflogen, doch wohl aufgrund der Bewässerung vor dem Spiel rutschte er auf dem Feld aus.
13'
20:14 Uhr
Und das hätte die Führung für Rappi sein müssen
Salanovic bekommt den Ball von der rechten Seite schön in den Lauf. Alleine vor Schlussmann Siegrist schafft er es jedoch, die Kugel am rechten Pfosten vorbei ins Aus zu befördern.
12'
20:13 Uhr
Brunner verpasst den Torschuss
Nach einer Flanke von der linken Seite von Borgmann verpasst Brunner die Kugel knapp. Er wäre schön in zentraler Position zum Schuss gekommen.
8'
20:09 Uhr
Borgmann-Freistoss bringt (noch) nichts ein
Erste Standardsituation von der rechten Seite für den FC Vaduz. Der Freistoss von Borgmann kommt zwar schön in die Mitte, doch Mario Bühler verpasst die Kugel knapp.
3'
20:04 Uhr
Siegrist mit der ersten Unsicherheit
Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt der FCV-Schlussmann zwar als erster an die Kugel, doch er kann ihn nicht fassen. Schiedsrichter Gut hat in der Folge aber ein Foulspiel am Keeper geahndet.
1'
20:00 Uhr
Es geht los
Der FC Vaduz eröffnet die Partie.
19:58 Uhr
Die Mannschaften kommen aufs Feld
In Kürze gehts los.
19:55 Uhr
Tabellensituation
Beide Teams liegen nah beieinander. Vaduz mit 46 Punkten und plus 11 Toren auf Rang vier, Rapperswil-Jona mit derselben Punkteanzahl und plus 10 Treffern auf Rang fünf.
19:47 Uhr
Ausgeglichene Bilanz
In den bisherigen drei Duellen zwischen Vaduz und Rapperswil-Jona konnten beide Teams jeweils einmal gewinnen - beim ersten Aufeinandertreffen gab es ein 2:2-Remis.
19:40 Uhr
Das Aufwärmen läuft
Beide Teams bereiten sich intensiv auf das heutige Spiel vor.
19:28 Uhr
Auf der FCV-Ersatzbank
Mikus, Babic, Burgmeier, Gajic, Kamber, Schirinzi und ET Jehle.
19:27 Uhr
Nur ein Liechtensteiner zu Beginn auf dem Feld
Und dieser beim Gästeteam aus Rapperswil. Dort kehrt Dennis Salanovic nach seiner leichten Verletzung in die Startelf zurück. Bei Vaduz sitzen Peter Jehle, Nachwuchscrack Manuel Mikus und Franz Burgmeier auf der Ersatzbank, Maximilian Göppel fehlt aufgrund seiner Gelbsperre.
19:26 Uhr
Aufstellung Rapperswil-Jona
Yanz; Kleiber, Sülüngöz, Simani, Elmer; Salanovic, Rohrbach, Nater, Shabani; Turkes, Fazliu
19:24 Uhr
Aufstellung FC Vaduz
Siegrist; von Niederhäusern, Bühler, Puljic, Borgmann; Ciccone, Muntwiler; Mathys, Brunner, Coulibaly; Devic
17:30 Uhr
Herzlich Willkommen...
...zur 30. Runde der Challenge League. Im Rheinpark-Stadion treffen heute ab 20 Uhr zwei Teams aufeinander, die in der Tabelle nur durch ein Tor getrennt sind. Es könnte also ein spannendes Duell werden.
17:29 Uhr
Spieldaten
Rheinpark-Stadion, Vaduz | 1534 Zuschauer | SR: Luca Gut
Siegrist
Borgmann
Puljic
Bühler
von Niederhäusern
Muntwiler
Ciccone
Coulibaly
Brunner
Mathys
Devic
Turkes
Fazliu
Salanovic
Rohrbach
Nater
Shabani
Kleiber
Sülüngöz
Simani
Elmer
Yanz
(fh)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|19.04.2018
Vaduz will Schritt Richtung Platz 2 machen
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung