(Foto: Michael Zanghellini)
Politik
Liechtenstein|30.12.2017

Erbprinz Alois zeigt sich offen für Diskussion über Rheinaufweitung

VADUZ - Erbprinz Alois würde es begrüssen, wenn eine breite Diskussion über die Vor- und Nachteile einer Rheinaufweitung geführt würde. Das sagte er im traditionellen Neujahrsinterview mit dem «Volksblatt».

(Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Erbprinz Alois würde es begrüssen, wenn eine breite Diskussion über die Vor- und Nachteile einer Rheinaufweitung geführt würde. Das sagte er im traditionellen Neujahrsinterview mit dem «Volksblatt».

«Ich bin offen für solche Überlegungen, solange wir im Falle eines anderwärtigen Flächenbedarfes die Rheinaufweitung jederzeit auch wieder rückgängig machen können», so das geschäftsführende Staatsoberhaupt. Die Schwierigkeit werde sein, Flächen zu finden, die zu vernünftigen Kosten abgelöst werden können. «Gelingt dies aber, könnten wir ein attraktives Naherholungsgebiet schaffen, um zu baden und eine besondere Natur zu geniessen. Auf diese Art und Weise könnten wir ohne Boden zu verschenken den Wert liechtensteinischen Bodens insgesamt steigern, weil Liechtenstein noch attraktiver würde», ist Erbprinz Alois überzeugt.

Plus - Artikel

Sie erwarten 4 Absätze und 224 Worte in diesem Plus-Artikel.
(dq)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 13:40 (Aktualisiert gestern 14:10)
Bodentausch: Triesen sagt "Ja", Triesenberg nur teilweise
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.