(Foto: ZVG)
Vermischtes
Liechtenstein|26.12.2017 (Aktualisiert am 29.12.17 11:38)

Passant verhindert Weiterfahrt nach Unfall

VADUZ - Nachdem ein Autofahrer am Freitagabend in Vaduz mehrere Eisenpfosten beschädigt hatte, wollte er den Unfallort verlassen. Ein Passant hielt ihn auf, wie die Landespolizei am Samstag mitteilte.

(Foto: ZVG)

VADUZ - Nachdem ein Autofahrer am Freitagabend in Vaduz mehrere Eisenpfosten beschädigt hatte, wollte er den Unfallort verlassen. Ein Passant hielt ihn auf, wie die Landespolizei am Samstag mitteilte.

Am Freitag, um ca. 18.40 Uhr, fuhr ein Autolenker in alkoholisiertem  Zustand auf der Kirchstrasse in Vaduz in Richtung Westen. Dabei kollidierte er auf Höhe der Verzweigung zum "Am schrägen Weg" gegen drei mittels Ketten verbundenen Eisenpfosten. Im Anschluss verhielt sich der Unfallverursacher pflichtwidrig, indem er mit seinem beschädigten Pkw die Unfallstelle verliess, ohne sich um die Schadensregelung zu kümmern. Als ein Passant den stark beschädigten Personenwagen sah, hielt er ihn geistesgegenwärtig an und nahm dem Unfallverursacher kurzerhand den Zündschlüssel ab. Am Fahrzeug und an den drei Eisenpfosten entstand grosser Sachschaden.

 

(red/lpfl)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 18:17 (Aktualisiert gestern 18:19)
Münzautomaten aufgebrochen
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.