Die Regierung rechnet mit einem Kostenanstieg für alle Leistungserbringer im Gesundheitswesen mit zwei Prozent. (Symbolfoto: SSI)
Politik
Liechtenstein|30.11.2017 (Aktualisiert am 30.11.17 13:51)

OKP-Kostenziele festgelegt

VADUZ - Die Regierung hat am Dienstag die Verordnung über die Kostenziele in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) für das Jahr 2018 genehmigt.

Die Regierung rechnet mit einem Kostenanstieg für alle Leistungserbringer im Gesundheitswesen mit zwei Prozent. (Symbolfoto: SSI)

VADUZ - Die Regierung hat am Dienstag die Verordnung über die Kostenziele in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) für das Jahr 2018 genehmigt.

Die Kostenziele werden jeweils Ende November für das Folgejahr festgelegt, teilte die Regierung mit. Das Kostenziel für die Gesamtheit der Leistungserbringer liegt bei +2.0 Prozent. Das sektorale Kostenziel für Ärzte beträgt +0.7 Prozent. In diesem Bereich wurden die erwarteten Auswirkungen der Anpassung des Ärztetarifs (TARMED) per 1. Januar 2018 eingerechnet.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 21:59 (Aktualisiert heute 00:24)
Ex- oder Nicht-Mitglieder? Klage gegen DU endet mit Vergleich
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.