Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LBV-Präsident Martin Batliner, die Bauberater: Manfred Meier, Alex Estermann, Nic Wohlwend, Martin Erhart, Gerald Haas und Rolf Giezendanner und Regierungschef Stellvertreter Daniel Risch. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|12.11.2017

Zehn Jahre Behindertengleichstellungsgesetz: Bauberater geehrt

ESCHEN -  Vom 8. bis 14. November bietet der Liechtensteiner Behinderten-Verband mit verschiedenen Aktivitäten im Eschner Saal allen Interessierten die Möglichkeit, sich in den Alltag von Menschen mit einer körperlichen Behinderung einzufühlen. Im Rahmen einer eindrücklichen Feier am Samstagnachmittag wurde die Studie «Rechte von Menschen mit Behinderungen in Liechtenstein» von Wilfried Marxer vorgestellt und verdiente Personen geehrt. 

LBV-Präsident Martin Batliner, die Bauberater: Manfred Meier, Alex Estermann, Nic Wohlwend, Martin Erhart, Gerald Haas und Rolf Giezendanner und Regierungschef Stellvertreter Daniel Risch. (Foto: Michael Zanghellini)

ESCHEN -  Vom 8. bis 14. November bietet der Liechtensteiner Behinderten-Verband mit verschiedenen Aktivitäten im Eschner Saal allen Interessierten die Möglichkeit, sich in den Alltag von Menschen mit einer körperlichen Behinderung einzufühlen. Im Rahmen einer eindrücklichen Feier am Samstagnachmittag wurde die Studie «Rechte von Menschen mit Behinderungen in Liechtenstein» von Wilfried Marxer vorgestellt und verdiente Personen geehrt. 

Der Behindertenverband hat das Liechtenstein Institut beauftragt, eine Studie zum zehnjährigen Behindertengleichstellungsgesetz zu erstellen. Marxer zeigte auf, was alles geleistet und umgesetzt wurde, aber auch, was noch dringend verbessert werden müsse. Diese Studie beschränke sich weitgehend auf die Darstellung der rechtlichen Lage von Menschen mit Behinderungen in Liechtenstein, verankert in der Verfassung, sowie in verschiedenen liechtensteinischen Gesetzen und Verordnungen.

Ehrung verdienter Bauberater

Seit zehn Jahren leisten Bauberater einen grossen Beitrag zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes. Gebäude, Strassen, öffentliche Verkehrsmittel und Plätze barrierefrei  für Menschen mit Behinderungen aber auch für ältere gehbehinderte Personen, zu gestalten, ist im Land schon zu einem grossen Teil umgesetzt worden. Täglich stellen sich aber neue Probleme, die es zu lösen gelte. Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch, Infrastruktur- und Bauminister, oblag es, sechs Architekten und Bauingenieuren für ihr grosses Engagement den Dank der Regierung auszusprechen und ihre Arbeit zu würdigen.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Montag (13.11.2017).

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 17:05 (Aktualisiert gestern 17:09)
Fischsterben im Irkalesbach in Vaduz

VADUZ - Am Dienstag den 16. Oktober 2018, hat das Amt für Umwelt festgestellt, dass grosse Teile des Irkalesbachs, bis auf einzelne vertiefte Stellen, trocken gefallen sind und dadurch Fische ums Leben kamen.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung