Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Illustration: Land Vorarlberg)
Vermischtes
Region|29.06.2016 (Aktualisiert am 29.06.16 12:05)

Vorbereitungen für Stadttunnel Feldkirch im Plan

FELDKIRCH - Im Bereich des künftigen Portals Felsenau wurde am Mittwoch, den 29. Juni 2016, ein kurzer Probevortrieb aufgefahren. Auf dem Gelände eines Bauhofes im Besitz des Landes Vorarlberg wurden einige kleinere Sprengungen durchgeführt, um genügend Felsmaterial für weitere Untersuchungen zu gewinnen, erklärt der technische Projektleiter für den Stadttunnel Feldkirch, Bernhard Braza in einer Aussendung des Landes Vorarlberg. Während der Probesprengungen sei aus Sicherheitsgründen das Gelände weitläufig abgesperrt worden und  der Verkehr musste im Bereich der L190 in der Felsenau und der Göfner Brücke kurzzeitig angehalten werden.

(Illustration: Land Vorarlberg)

FELDKIRCH - Im Bereich des künftigen Portals Felsenau wurde am Mittwoch, den 29. Juni 2016, ein kurzer Probevortrieb aufgefahren. Auf dem Gelände eines Bauhofes im Besitz des Landes Vorarlberg wurden einige kleinere Sprengungen durchgeführt, um genügend Felsmaterial für weitere Untersuchungen zu gewinnen, erklärt der technische Projektleiter für den Stadttunnel Feldkirch, Bernhard Braza in einer Aussendung des Landes Vorarlberg. Während der Probesprengungen sei aus Sicherheitsgründen das Gelände weitläufig abgesperrt worden und  der Verkehr musste im Bereich der L190 in der Felsenau und der Göfner Brücke kurzzeitig angehalten werden.

Die technischen und geologischen Erkundungen für den Bau des Stadttunnel Feldkirch laufen laut Aussendung des Landes Vorarlberg nach Plan. Mit den Probesprengungen in der Felsenau soll ausreichend Felsmaterial gewonnen werden, das anschließend auf seine weitere Verwertbarkeit als Betonzuschlagstoff hin untersucht werden soll. Je nach Qualität des ausgebrochenen Gesteins könne auf eine wirtschaftliche Verwertung geschlossen werden.

 Vor einem Jahr wurde ein positiver Bescheid im Umweltverträglichkeitsverfahren für den Stadttunnel Feldkirch ausgestellt, derzeit werde auf einen Berufungsbescheid vom Bundesverwaltungsgericht in Wien gewartet, denn Bürgerinitiative «mobil ohne Stadttunnel» ging nach der Niederlage vor dem Ladnesverwaltungsgericht Vorarlberg in Revision. Sollte der positive Bescheid rechtzeitig vorliegen, könne der Baubeginn für das Projekt "Stadttunnel Feldkirch" im Jahre 2018 erfolgen, heisst es aus Vorarlberg.

(pd/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 17:24
Seltenes Motorrad gestohlen - Zeugenaufruf
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung