Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Männer mit Schaufeln passieren am Freitag eine Strassensperre auf der Passhöhe, nach einem Abgang einer 300 Meter breiten Lawine auf der Schwägalp AR. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden drei Personen leicht verletzt.
Vermischtes
Schweiz|11.01.2019

Keine Vermissten - Lawine auf Schwägalp war "nicht voraussehbar"

SCHWÄGALP AR - Der Geschäftsführer der Säntis Schwebebahn geht davon aus, dass sich nach der Lawine vom Donnerstag keine verschütteten Menschen mehr in den Schneemassen befinden. "Wir sind mit einem bauen Auge davon gekommen", sagte Bruno Vattioni.

Männer mit Schaufeln passieren am Freitag eine Strassensperre auf der Passhöhe, nach einem Abgang einer 300 Meter breiten Lawine auf der Schwägalp AR. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden drei Personen leicht verletzt.
Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 16:44
Viele Ausflügler am sonnigen Pfingstsonntag unterwegs