Verfälschte Energielabels: Die EU muss das Testverfahren zur Bestimmung der Energieeffizienz bei Staubsaugern nach einem Gerichtsurteil ändern. (Symbolbild)
Wirtschaft
International|08.11.2018

EU-Gericht erklärt Energie-Label für Staubsauger für ungültig

LUXEMBURG - Die Energie-Effizienz von Staubsaugern darf nach einem Urteil des EU-Gerichts künftig nicht mehr mit leeren Staubbehältern getestet werden.

Verfälschte Energielabels: Die EU muss das Testverfahren zur Bestimmung der Energieeffizienz bei Staubsaugern nach einem Gerichtsurteil ändern. (Symbolbild)

LUXEMBURG - Die Energie-Effizienz von Staubsaugern darf nach einem Urteil des EU-Gerichts künftig nicht mehr mit leeren Staubbehältern getestet werden.

Die Luxemburger Richter gaben am Donnerstag einer Klage des Herstellers Dyson statt und erklärten die entsprechende EU-Verordnung für nichtig. Tests mit leerem Behälter kämen den tatsächlichen Bedingungen während des Gebrauchs nicht so nah wie möglich, hiess es.

Die EU-Kommission, die die Verordnung 2014 erlassen hatte, hat nun rund zwei Monate Zeit, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen. Andernfalls verlieren die derzeitigen Energielabel ihre Gültigkeit und die Brüsseler Behörde müsste eine neue Verordnung vorlegen, die im Einklang mit der EU-Richtlinie über die Kennzeichnung des Energieverbrauchs steht.

Die britische Firma Dyson, die Staubsauger ohne Staubbeutel verkauft, hatte ihre Klage damit begründet, dass die jetzige Verordnung irreführend sei.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|gestern 11:19
UBS-Whistleblowerin Gibaud erhält symbolische Entschädigung
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.