Rekordverdächtig: Die in Florida gefangene Python hat eine Länge von 5,3 Metern und ein Gewicht von rund 60 Kilo.
Vermischtes
International|08.11.2018

Rekordverdächtiger Python in Florida gefangen

MIAMI - Schlangenjäger haben im Nationalpark Everglades in Florida einen rekordverdächtigen Python gefangen. Das Reptil habe beim Messen mit einer Länge von 5,3 Metern und einem Gewicht von rund 60 Kilogramm überrascht, teilte die Umweltbehörde mit.

Rekordverdächtig: Die in Florida gefangene Python hat eine Länge von 5,3 Metern und ein Gewicht von rund 60 Kilo.

MIAMI - Schlangenjäger haben im Nationalpark Everglades in Florida einen rekordverdächtigen Python gefangen. Das Reptil habe beim Messen mit einer Länge von 5,3 Metern und einem Gewicht von rund 60 Kilogramm überrascht, teilte die Umweltbehörde mit.

Der Tigerpython wurde der Mitteilung zufolge in Miami-Dade County bereits am Montagabend (Ortszeit) gefangen. Das Weibchen wird nun vermutlich eingeschläfert.

In Asien ist der Tigerpython vom Aussterben bedroht, dagegen gilt die Würgeschlange in Florida inzwischen als Plage. Erste freigelassene Haustiere haben sich mangels natürlicher Feinde explosionsartig vermehrt und dürfen daher gejagt werden, um andere Tierarten zu schützen. Die Behörden veranstalten dazu sogar jährlich Wettbewerbe mit Geldpreisen für die erfolgreichsten Pythonjäger.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|heute 08:15
Immer weniger Fische im Bodensee - Sind Aquakulturen die Rettung?
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.