Freiwillige der Organisation STOPP haben zwischen April und Dezember 2017 insgesamt fast 80'000 Abfallgegenstände aus Schweizer Gewässern gefischt.
Politik
Schweiz|22.01.2018

Freiwillige sammeln Abfall aus Schweizer Gewässern

ZÜRICH - Tupperware, Bierdosen und Zigaretten: Freiwillige haben von April bis Dezember 2017 fast 80'000 Gegenstände aus Schweizer Gewässern gefischt und entsorgt. In der "Marine Litter Watch App" wurde der Abfall kategorisiert.

Freiwillige der Organisation STOPP haben zwischen April und Dezember 2017 insgesamt fast 80'000 Abfallgegenstände aus Schweizer Gewässern gefischt.

ZÜRICH - Tupperware, Bierdosen und Zigaretten: Freiwillige haben von April bis Dezember 2017 fast 80'000 Gegenstände aus Schweizer Gewässern gefischt und entsorgt. In der "Marine Litter Watch App" wurde der Abfall kategorisiert.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Schweiz|heute 16:49
BAG meldet 87'278 neue Coronavirus-Fälle - wenige Kinderimpfungen

BERN - In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Montag innerhalb von 72 Stunden 87'278 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 35 neue Todesfälle und 247 Spitaleintritte.

Volksblatt Werbung