Vermischtes
Schweiz|03.01.2018

"Burglind" ein starker, aber kein extremer Sturm

BERN - Der Wintersturm "Burglind", der am Mittwoch über über die Schweiz hinweggefegt ist, war laut MeteoSchweiz "stark, aber nicht extrem". Trotzdem seien solch stürmische Winde im Flachland nur alle zehn bis zwanzig Jahre zu erwarten. Laut dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie steuerte ein Sturmtief über der Nordsee am Vormittag eine Kaltfront über die Schweiz hinweg. In den Niederungen der Alpennordseite wurden demnach Böenspitzen von 80 bis 130 km/h gemessen. Die stärkste Böe wurde in Wädenswil ZH mit 150 km/h verzeichnet.

Nächster Artikel
Vermischtes
Schweiz|gestern 17:29
Waldbrand bei Biasca

ZÜRICH - Dichter Rauch stieg aus dem Wald oberhalb von Biasca am Monte Erto im Tessin auf. Am Montagvormittag ist hier ein Waldbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr ist vor Ort und versucht, den Brand mit Helikoptern aus der Luft zu löschen.

Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.