Volksblatt Werbung
Leserbrief

Kommunikation erwünscht

Dr. med. Jolanta Budissek,Fachärztin für Innere Medizin,Landstrasse 105, Vaduz | 2. September 2017

Mit Leib und Seele bin ich Ärztin und arbeite seit über 30 Jahren als Belegärztin im Spital Vaduz (heute Landesspital). Viele Jahre habe ich in enger Zusammenarbeit mit den dortigen Kollegen meine Patienten betreut, besucht und versorgt. Dieses änderte sich leider bereits im Sommer 2016. Wie immer erschien ich zur Visite im Landesspital, doch überraschenderweise verweigerte die zuständige Pflegefachfrau mir die Einsicht in die Akten meiner Patienten. Als Grund gab sie an, dass ich als Belegärztin nicht gerufen worden sei und daher am besten nach Hause gehen solle. Diese unfassbare Situation konnte ich mit den Fachkollegen klären und habe weiterhin meine zugewiesene Patienten stationär besucht. Im Januar 2017 kam es wiederholt zu einer gleichen unsäglichen Situation. Von einer Pflegefachfrau erfuhr ich, dass Belegärzte hier «nichts mehr zu suchen hätten». Dieses «Missverständnis» liess sich auch mit dem leitenden Chefarzt nicht auflösen. Er erläuterte, dass das Landesspital Liechtenstein kein Belegarztspital mehr sei. So lautet das neue Motto des Landesspitals auch: «Qualität ist unser Leitmotiv. Kooperation der Schlüssel zum Erfolg» (Quelle: Geschäftsbericht Landesspital). Den ersten Teil kann ich bestätigen, doch Kooperation (und Kommunikation) als Schlüsel zum Erfolg darf massiv verbessert werden. Derzeit besuche ich meine Patienten als Privatperson. Ohne Einsicht in die Patientenakte zu nehmen. Meine langjährige Erfahrung als «Zuweiserin» und die Rückmeldungen meiner Patienten beweisen mir, dass Patienten während der Spitalzeit gerne den Kontakt zu ihrem eigenen Hausarzt halten und dieses sehr schätzen. Für mich persönlich steht das Patientenwohl an oberster Stelle. Als Belegärztin wünsche ich mir zukünftig wieder kurze, rasche Dienstwege und engen fachlichen Austausch, zum Wohle unserer gemeinsamen Patienten.
Mit freundlichen Grüssen,

Dr. med. Jolanta Budissek,
Fachärztin für Innere Medizin,
Landstrasse 105, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung