Leserbrief

Vorbild Luxemburg

Franz Schädler, Rossbodastrasse 27, Triesenberg | 1. Dezember 2022

Im «Volksblatt»-Schwerpunkt zum Thema Gratis-ÖV vom 30. November 2022 bemängelt der Geschäftsführer der LIEmobil: «Liechtensteiner fürchten sich davor, dass man ihnen etwas wegnimmt.» Bevor man jemandem etwas wegnehmen kann, muss man jemandem etwas geben. Er erklärt, «wäre Liechtenstein eine Insel, könnten wir den Gratis-ÖV eher in Betracht ziehen als mit unserer geografischen Situation mitten im Rheintal.» Luxemburg liegt als Kleinstaat, eingeklemmt zwischen Deutschland, Frankreich und Belgien. Hat circa 640 000 Einwohner und täglich 188 000 Pendler. Vielleicht müssten die Verantwortlichen der LIEmobil einmal die Situation in Luxemburg ansehen oder – noch besser – sich erkundigen, wie das möglich gemacht wird. Seit dem 29. Februar 2020 ist der öffentliche Nahverkehr dort für alle kostenlos, sowohl für Einwohner als auch für Touristen. Die Gebührenfreiheit gilt für Züge, Strassenbahnen und Busse. Fahrgäste benötigen keinen Fahrschein mehr, egal, ob es sich um einen Einzelfahrschein oder eine Dauerkarte handelt. Luxemburg hat keine ­LIEmobil, sondern eine Gesellschaft und eine Regierung, die für die ­Bevölkerung, die Wirtschaft und den Tourismus einsteht. Von so ­etwas kann die Bevölkerung in Liechtenstein nur träumen.
Der Mobilitätsforscher Thomas ­Sauter-Servaes, Professor an der Zürcher Hochschule sagt: «Gratis-ÖV verbietet nichts, sondern schafft zusätzliche Wahlfreiheit. Mehr Freiheit. Alle profitieren: Je mehr Leute im Bus fahren, desto weniger Lärm, Dreck, Unfälle und Fläche für Parkplätze gibt es – auch weniger Staus. Es braucht kräftige, extreme ­Anreize, komplett neue Impulse. Die Branche müsse sich immer ­wieder Angebote einfallen lassen, sonst liesse sich das routinierte ­Verkehrsverhalten nicht brechen.»
Interessant, das Gutachten der ­Regierung und der LIEmobil kommt genau zum gegenteiligen Ergebnis. Warum wohl? Vielleicht sollten die Landtagsabgeordneten dies einmal hinterfragen?

Franz Schädler,
Rossbodastrasse 27, Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter