Volksblatt Werbung
Leserbrief

Stellungnahme des Stiftungsrats des Landspitals Liechtenstein

Stiftungsrat des Landesspitals | 5. Oktober 2022

Im Zusammenhang mit dem Austritt von Dr. Robert Vogt aus dem Landesspital Liechtenstein Ende August 2022 machen derzeit verschiedene Spekulationen die Runde. Dem Stiftungsrat des Landesspitals ist es ein Anliegen, dazu eine Klarstellung zu publizieren.
Betreffend der Änderungskündigung von Dr. Robert Vogt standen die Spitalleitung und der Stiftungsrat des Landesspitals im engen Austausch. Dem Stiftungsrat ist die Angelegenheit damit im Detail bekannt.
Betreffend die Gründe, die zur Änderungskündigung und dem Abgang von Dr. Robert Vogt führten, verbietet uns das Organisationsreglement des Landesspitals, Auskunft zu erteilen. Dort heisst es: «Die Mitglieder des Stiftungsrates und der Spitalleitung und weitere Bereichs-leitungen sind verpflichtet, über alle Tatsachen, die ihnen im Rahmen ihrer Tätigkeit zur Kenntnis gelangen, gegenüber Dritten Stillschweigen zu bewahren. Diese Geheimhaltungspflicht gilt auch nach Beendigung des Mandates.»
Zudem gibt es zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern gewisse Geheimhaltungspflichten, die es auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu wahren gilt.
Der Stiftungsrat wird sich selbstverständlich an diese Geheimhaltungspflicht halten.
Dennoch soll erwähnt werden, dass der Stiftungsrat es begrüsst hätte, wenn alle Beteiligten einen gemeinsamen Weg hätten finden können.

Stiftungsrat
des Landesspitals

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung