Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

Neue Motorfahrzeugsteuer

Gerhard Matt, Galenburst 16, Mauren | 26. September 2022

Aktuell plant die Regierung, die neue Motorfahrzeugsteuer vom Gewicht und von der Leistung abhängig zu machen. Im Elektro-PKW-Bereich ist das jedoch der falsche Ansatz. Fahrzeuggewicht und Leistung haben hier keinen nennenswerten Einfluss auf den Verbrauch. Die Lenkungswirkung der neuen Motorfahrzeugsteuer geht in die falsche Richtung. Ein Tesla Model 3 hat 3x mehr Leistung und ein höheres Gewicht als ein Renault ZOE und trotzdem benötigt es ca. 10 Prozent weniger Energie/100km. Der Verbrauch des Ferrari F8 ist 7x höher als der des Tesla Model 3. Trotzdem liegen die zukünftigen Steuern in einem ähnlich hohen Bereich (1184/1612 Franken Vollbesteuerung). Für ein Fiat 500 Elektroauto muss künftig 278 Franken und für einen Tesla Model 3 1184 Franken bezahlt werden. Die beiden Fahrzeuge haben annähernd dieselben Verbrauchswerte. Ich empfehle der Regierung, das Prinzip der Fahrzeugsteuer-Berechnung des Kantons Neuenburg heranzuziehen. Dort ist die CO2-Emission massgebend. Die nachfolgende kurze Übersicht soll zeigen, Gewicht und Leistung korrelieren nicht mit dem Verbrauch eines Elektro-Fahrzeugs. Benzin:
Der Ferrari F8 hat eine max. Leistung von 530kw und wiegt 1700kg. Er verbraucht 12,9 Liter (~110kwh).
Der VW Polo hat eine max. Leistung von 60kw und wiegt 1570kg. Er verbraucht 4,5 Liter (~38kwh). Der Fiat Panda hyp. hat eine max. Leistung von 51kw und wiegt 1420kg. Er verbraucht 5 Liter (~42kwh). Elektro:
Der Fiat 500E hat eine Leistung von 87kw und wiegt 1760kg. Er verbraucht 14kwh (~1,6Liter). Der Renault ZOE hat eine max. Leistung von 80kw und wiegt 1988kg. Er verbraucht 16,3kwh (~1,9liter). Der VW e-up hat eine max. Leistung von 61kw und wiegt 1535kg. Er verbraucht 14,5kwh (~1,7Liter). Das Tesla Model 3 hat eine max. Leistung von 240kw und wiegt 2100kg. Es verbraucht 14,3kwh (~1,6Liter).
Der Ford Mustang E (SUV) hat eine Leistung von 200kw und wiegt 2600kg. Er verbraucht 16,5kwh (~1,9Liter).

Gerhard Matt,
Galenburst 16, Mauren

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung