Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

2G-Abstimmung: Das Volk ist vernünftig

Denise Meier, Frauhofer 19, Gamprin | 12. August 2022

Zum «Vaterland»-Bericht «2G-Abstimmung: Pure Vernunft siegt längst nicht mehr», erschienen am 10. August:
In Anlehnung an die Überschrift «2G-Abstimmung: Pure Vernunft siegt längst nicht mehr», in der sich die Autorin Valeska Blank nicht nur als kreative Wunsch-Kampagnenberaterin der Regierung vorstellt, sondern auch als Vernunfts-Beauftragte, bleibt es mir nur mit einem zur Überschrift passenden Zitat der Band «Tocotronic» zu antworten:
«Pure Vernunft darf niemals siegen
Wir brauchen dringend neue Lügen
Die uns den Schatz des Wahnsinns zeigen
Und sich danach vor uns verbeugen
Und die zu Königen uns krönen
Nur um uns heimlich zu verhöhnen

Und die uns in die Ohren zischen
Und über unsere Augen wischen
Die die, die uns helfen wollen bekriegen
Pure Vernunft darf niemals siegen»
Danke an die Autorin, die ihren eigenen persönlichen «Schatz des Wahnsinns» einer breiten Masse offenbart hat und offenbar den Mühen einer eingehenden Recherche entflieht, indem sie vage Vermutungen ausspricht. Während sie Manuel Frick unterstellt, «nicht allzu geschäftig» zu sein, wettert sie gleichzeitig gegen die Entscheidung des Volkes zur Franchisebefreiung für Rentnerinnen und Rentner, unterstellt dem Volk «Bockigkeit» und greift am Ende anhand fiktiver Plakate zum Mittel der Angst. Wenn das die Vernunft einer Redakteurin ist, die ernstgenommen werden möchte, dann darf diese Art von Vernunft niemals siegen.
Sachliche Informationen hat bisher nur die MiM-Partei auf ihrer Website gebracht:
1. Die Wirkung der 2G-Regel ist zweifelhaft.
2. Intensivbetten in der Schweiz können weiterhin genutzt werden.
3. Zollvertrag lässt ein Ungleichgewicht zu.
4. Regelungsgefälle zur Schweiz sind nichts Neues.
5. Volksentscheide sind zu akzeptieren.
6. Nachhaltige Alternativen zu 2G sind bekannt.
7. Kollateralschäden müssen verhindert werden.
8. Auch Kinder und Jugendliche sind durch 2G betroffen.
9. Zertifikate sind befristet – alle sind durch 2G betroffen.
Schluss mit Augenwischerei. Zeit für Fakten. Am Ende entscheidet das Volk – und das ist vernünftig.

Denise Meier,
Frauhofer 19, Gamprin

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung