Volksblatt Werbung
Leserbrief

Impfstoffe und Preise

Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell | 11. August 2022

Ich wollte vom Amt für Gesundheit wissen, wie viel die Impfstoffe kosten. Ich bekam als Antwort, Zitat: «Die Covid-19-Impfung stellt in der Bekämpfung der Covid-19-Epidemie eine wichtige Massnahme dar. Sie wird deswegen für die Liechtensteinische Bevölkerung kostenlos angeboten. Die Kosten trägt das Land Liechtenstein» – Ende Zitat. Und das Land Liechtenstein bekommt das Geld von den Steuerzahlern. Somit hätten die Steuerzahler doch das Recht zu erfahren, wie viel die Impfstoffe kosten? Warum ist das so ein Geheimnis? Auch auf compendium.ch, wo alle Medikamente registriert sind, fehlen die Preise.
Nach einer «Suchaktion» konnte ich über Apotheke-Adhoc.de (https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/2150-euro-moderna-hat-preise-erhoeht/) die Preise in Euro ermitteln. Wie viel sie in der Schweiz kosten, weiss ich nicht. Es ist aber bekannt, dass die Medikamentenpreise in der Schweiz höher sind, als im Ausland.
Hier nun einige Zahlen aus der Webseite ohne Gewähr:
Moderna «Spikevax» kostet pro Dosis 21.50 Euro. Biontech/Pfizer «Comirnaty» kostet pro Dosis 19.50 Euro. In der Schweiz und Liechtenstein wurden total 15 815 291 (100 Prozent) Impfdosen verabreicht. Gerechnet mit einem Durchschnittspreis von 20 Euro, komme ich auf einen Betrag von 316 305 820 Euro. Das sind die Kosten, die wir Steuerzahler berappen mussten.
Die Impfkampagne ist aber noch nicht zu Ende. Jetzt soll 2G per Gesetz folgen! Die Infektionszahlen sind rückgängig … und das Virus tut, was es tut, nämlich mutieren und mit jeder Mutation wird es immer schwächer.
Würden wir nicht dauernd vor lauter Angst testen, wäre die Pandemie zu Ende. Aber mit Angst können Menschen weiter manipuliert werden!

Agnes Dentsch,
Poliweg 12, Ruggell

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung