Leserbrief

Glauben ist nicht wissen

Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern | 11. Juni 2022

Erstaunlich, wie wieselflink aus Regierungs- und Landtagsstuben einem russischen Gas und Ölliefer-stopp contra geboten wird. Erst einmal würde Fernwärme für warme Stuben sorgen und gleichzeitig sollen Solardächer auch noch den Kronleuchter anzünden und die Herdplatte zum Glühen bringen. Damit die Verbrennungsanlage rentabel arbeitet, muss Abfall von weither gekarrt werden. Soll sie noch mehr Wärme liefern, braucht sie noch mehr Abfall, den es aber wegen unserem Fussabdruck zu reduzieren gilt. Schalten die Schweiz und Deutschland ihre Atomkraftwerke ab, dann entsteht eine Versorgungslücke gigantischen Ausmasses. Und wenn unter dem Druck der Grünen auch noch der Kohleausstieg kommt, dann wird es nördlich des Alpenkammes eiskalt und finster. Kommt noch der Drang dazu, Elektrofahrzeuge zur Pflicht zu machen, müssen halt neue physikalische Grundgesetze gezaubert werden. Neulich schrieb ein unverhohlen arroganter Landtagsabgeordneter an einen Kritiker der Coronamassnahmen, dass nur Menschen, die gewählt werden, also nur 25 Stück, wissen können, was für alle richtig ist. Widerspruch zu seiner Meinung wäre Kindergarten und ein Fall für die Psychiatrie. Er findet also, dass all jene, die nicht im Landtag sitzen oder sassen, unmündige und unwissende Bürger sind. Nun fragt man sich, was denn das für eine Verantwortung ist, die ob der anstehenden Probleme mit so Larifari-Aktionen über uns alle bestimmen? Wenn Putin spinnt, ist das doch kein Problem für uns. Da machen wir einen auf Solar und sanktionieren ihn einfach. Oder wenn eine 2G-Regel nicht gesetzeskonform war, dann wird halt schnell ein neues Gesetz gezaubert. So nicht! Wir erwarten aus der Ziegelhütte, dass zu einem Verbot von fossilen Brennstoffen auch nachvollziehbare, exakte Szenarien und keine utopischen Hirngespinste vorgelegt werden und dass Corona samt den Impf- den wirtschaftlichen und den gesellschaftlichen Schäden lückenlos aufgearbeitet und die Wahrheit ungeschönt aufgedeckt wird.

Jo Schädler, Eschnerstrasse 64, Bendern

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung