Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leserbrief

«Neue Weltordnung»?

Urs Kindle, Runkelsstrasse 17. Triesen | 2. Juni 2022

Gemäss Staatsgerichtshof war Liechtensteins Einführung der 2G -Zertifikatspflicht [«geimpft und/oder genesen»] verfassungs- und gesetzeswidrig! (Diese Pflicht galt bei uns bis 18. Februar 2022.) Und jetzt verkündet uns ein «Digital Finance Forum» in Liechtenstein eine digitale Transformation. Wohin geht die Reise?
US-Präsident Joe Biden sprach am 21. März 2022 (am CEO-Treffen des Business Roundtable) von einem «Wendepunkt». Wörtlich sagte er vor den Versammelten: «Jetzt ist die Zeit, in der sich die Dinge ändern. Es wird eine Neue Weltordnung da draussen geben und wir müssen sie führen.» (Diese Aussage findet sich auf Video, unter anderem veröffentlicht von der britischen Zeitung «The Independent».)
Rund eine Woche später, am 29. und 30. März 2022, fand in Dubai offiziell ein sogenannter «Weltregierungs-Gipfel» («World Government Summit», worldgovernmentsummit.org) statt! Die Moderatorin eröffnete jenes Treffen mit den Worten: «Der Titel dieser Session: Sind wir bereit für eine Neue Weltordnung?»! Man höre und staune. Und Dr. ­Pippa Malmgren (Wirtschafts­wissenschaftlerin und Ex-Beraterin von US-Präsident George W. Bush) sprach ebendort von einem ­geplanten «neuen System digitalen Geldes»! (All diese Aussagen finden sich in einem offiziellen Video ­veröffentlicht.)
Nun, was bedeutet «digitales Geld» letztlich? Etwa nicht Abschaffung des Bargelds – und daher Totalkontrolle? Es wäre in der Tat sinnvoll, wenn sich Liechtenstein auch dieser Problematik annehmen und dies­bezüglich einige wichtige Fragen stellen würde.

Urs Kindle, Runkelsstrasse 17. Triesen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung