Leserbrief

Vom Steine­schmeissen

Norman Wille, Auring 9, Vaduz | 28. März 2022

Anlässlich seiner Rede in Warschau hat der US-Präsident Joe Biden den russischen Staatspräsidenten als «Schlächter» bezeichnet. Das zu ­bewerten ist nicht meine Aufgabe. Es stösst mir aber doch sauer auf, wenn ein US-Präsident anderen ­Verstösse vorwirft, ohne vor der ­eigenen Haustüre zu kehren. Ich möchte daran erinnern, dass die USA unter dem damaligen Präsidenten George Bush im Jahre 2003 einen Krieg gegen den Irak vom Zaun gebrochen haben, der, wie wir heute alle wissen, jeder Grundlage entbehrt hat. Es war ein völlig unbegründeter Angriffskrieg, der sich bis ins Jahr 2011 hingezogen hat. ­Zivile Todesopfer in diesen Kriegs­jahren im Irak: rund 950 000. Trotz aller Kritik an Russland, die mehr als berechtigt ist, so sehe ich doch, dass wieder einmal mehr genau ­diejenigen den ersten Stein werfen, die selber den geringsten Grund ­dazu haben.

Norman Wille,
Auring 9, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung